F1 verkauft sich gut beim Regio Cup des 1. FCN


11. Februar 2018 - Jörg Stege

Zum jährlichen Leistungsvergleich des Glubbs nahmen sich unsere Jungs vor selbstbewusst und konzentriert aufzutreten. 

Im ersten Spiel stand uns dann auch gleich der Nachwuchs des Gastgebers gegenüber. Durch zwei Unkonzentriertheiten stand es zeitig 0:2, aber unser Team blieb fokussiert und kämpfte sich zu einem 2:2 zurück ins Spiel. Im Anschluss dominierten wir sogar die Partie und setzten den Gegner stark unter Druck. Leider belohnten wir uns nicht und bekamen in den Schlussminute noch zwei Gegentreffer.

Im nächsten Spiel stand uns Bayern Hof gegenüber. Es war ein kampfbetontes, gutes Spiel, welches wir am Ende verdient mit 2:1 gewannen. Beeindruckend war die defensive Einstellung in diesem Spiel, es wurde kein Zweikampf gescheut und absolut vorbildlich gefighted.

Das dritte Spiel brachte Johannis Nürnberg als Gegner. Nach kurzen Anfangsproblemen kamen die Jungs immer besser ins Spiel und kombinierten stark. Mit guten Abschlüssen gewannen wir mit 4:0.

Leider konnte diese Leistung gegen den ATSV Zirndorf nicht nochmal abgerufen werden. In unserem schwächsten Spiel machten wir zu viele einfache Fehler, die unglücklicherweise zu Gegentoren führten. Somit liefen wir im ganzen Spiel einem Rückstand hinterher und verloren unnötig mit 3:4.

Anschließend trafen wir auf Quelle Fürth, das stärkste Team des Tages. Unsere Jungs wehrten sich tapfer, fanden aber nicht die Mittel den Gegner vor größere Probleme zu stellen. Wir unterlagen nach ordentlicher Leistung mit 3:0.

In der letzten Begegnung stand uns Eintracht Bamberg gegenüber. Unsere Mannschaft haute nochmals alles raus und zeigte eine gute Vorstellung. Nach frühzeitigem Rückstand drehten wir die Partie und gewannen mit 5:4.

Somit steht am Ende eine ausgeglichene Bilanz von 3 Siegen und 3 Niederlagen. Spielerisch waren sehr gute Dinge zu sehen, aber die Konzentrationsschwächen in der Abwehr sollten wir abstellen.

 


IMG-20180210-WA0011.jpg

Großartiges Team

  « zurück