News der C1-Junioren


Niederlage gegen Bayern Hof
11. Dezember 2014 -

U15 Bayernliga

Nachholspiel  7. Spieltag

6.12.14

 SpVgg Bayern Hof - FSV C1 3:1 (0:0)

Wir spielten unter guten Bedingungen auf dem Kunstrasen in Hof, wir konnten uns auch noch außen in Bruck auf das wichtige Spiel gut vorbereiten. In der 1. Halbzeit waren wir wieder gleichwertig gegen eine starke Heimmanschaft, nur haben wir unsere große Chance auf das 0-1 nicht nutzen können. Die Gastgeber hatten auch nur eine Chance vor der Pause und anfangs nach Standards gute Möglichkeiten ein Tor zu erzielen, zusammengefasst hatten beide Mannschaften aber wenig zugelassen.

In der 2. Halbzeit kassierten wir 2 schnelle Gegentore in der 37. und 41. Minute, erst nach einem Weitschuss und das zweite nach einem gut ausgespielten Angriff vom Gegner. Wir kamen dennoch zurück ins Spiel, in der 44. Minute nach einem Schuss aus 16 Metern verkürzten wir auf 2-1 und haben dadurch Hof etwas unsicher gemacht, aber der Ausgleich ist uns leider nicht gelungen, und so bestrafte uns der Gegner in der 67. Minute mit einem Konter zum 3:1 Endstand !

Fazit: Es wird in der Rückrunde fast unmöglich sein, zumindest den Relegationsplatz zu sichern, aber die Rückrunde kann auch total verrückt verlaufen. Doch wir geben mit der Mannschaft nicht auf und versuchen nach der Winterpause, dass wir in den ersten beiden Spielen - Auswärts (1.Fc 05 Schweinfurt), Heim (Würzburger FV) die nötigen Punkte holen. Natürlich hatten wir vor der Saison höhere Erwartungen mit dieser Mannschaft und für uns alle war die Hinrunde eine große Enttäuschung!!!

FSV Erlangen-Bruck:

Jurkic - Zolotic, Ebersberger, Schirner, Wildeis - Schmitt, Ortner, Gruber - Galasek, Boß (46’Zwerenz), Alpermann (67’Fleischmann).

 

Tore: 1:0 Nico Boog 37´, 2:0 Dennis Buchmann 41´, 2:1 Tom Galasek 44´ , 3:1 Cedric Drewanz 67´


Wieder Niederlage für C1
24. November 2014 -

U 15 Bayernliga
10. Spieltag, 24.11.14

FSV Erlangen-Bruck - ASV Neumarkt 0:3 (0:1)

Wir mussten nicht unbedingt gegen den Tabellenzweiten verlieren, aber
ungenutzte Chancen verfolgen uns weiterhin.

Die Jungs spielten eine sehr gute 1. Halbzeit, in der wir den ASV schnell unter Druck setzten und bis zur
30. Minute das ausführten, was wir uns vor dem Spiel vorgenommen hatten: Von Anfang an ohne großen
Respekt vor dem Gegner so gut wie nichts zulassen.

Die Mannschaft kombinierte einige gute Spielzüge, aber wie so oft, fehlte uns das Glück zum Tor (besser
stehende Mitspieler wurden nicht angespielt), ein Lattentreffer und ein Schuss aus sechzehn Metern, der
knapp neben das Tor abgefälscht wurde.
Die erste Großchance des Gegners kam nach einem Vorteil von uns, als wir in der Offensive, nach einer
guten Aktion von Frank Wildeis, einen Freistoß bekamen. Den führten wir unnötig schnell und unpräzise
aus, sodass die ASV-Spieler die Gefahr erkannten und Philipp Nutz in die Tiefe schickten und wir somit
eiskalt zum 0:1 bestraft wurden.

Wir hatten noch die 2. Hälfte, um das Spiel zu drehen. Bereits in der 37. Minute, nach einem zweifelhaften
Elfmeter, konnte Marc Müller auf 0:2 erhöhen. Das war der Knackpunkt für unsere Mannschaft. Wir versuch-
ten zwar noch bis zum Ende ein Tor zu erzielen, dieses gelang jedoch nur den Neumarktern in der 67. Mi-
nute durch einen Kopfballtreffer des völlig freistehenden Max Höhnerbach zum 3:0 Endstand.

Fazit:
Wie schon in der letzten Saison der C1-Junioren wiederholt sich dies nun in dieser Mannschaft.
Wir bereiten uns jetzt auf das letzte Spiel, bei Bayern Hof, gut vor. Wir geben nicht auf !!!

FSV Bruck:
Willert - Ortner, Ebersberger, Wildeis, Wittig (36. Zolotic) - Schmitt, Zwerenz, Fleischmann -
Alpermann (46. Köksal), Galasek, Boß

 


C1 mit klarer Niederlage
17. November 2014 -

U15 Bayernliga
Spiel vom 16.11.2014

SSV Jahn Regensburg - FSV Erlangen-Bruck 5:0 (3:0)

C1 kassiert klare Niederlage beim SSV Jahn Regensburg

Nach zwei Punkten, die wir in den letzten Heimspielen geholt hatten, mussten wir heute gegen einen
Favoriten der Bayernliga antreten.
Wir wollten von Anfang an einfach kompakt spielen (Räume klein halten) und natürlich solange wie
möglich das 0:0 gegen einen starken Gegner halten, aber schon in der 4. Minute, nach einem langen
Ball hinter unsere Abwehrlinie, stand es 1:0 für den Gastgeber - und man muss zugeben, dass es ein
schöner Treffer war. Ehrlich gesagt, haben wir hier gleich zu Beginn geschlafen und das Tor wurde
durch niemanden von uns verhindert.

Wenn man nun dachte, dass jetzt die Regensburger Druck nach vorne machen würden, war man falsch
gelegen, denn Bruck kämpfte sich wieder zurück ins Spiel. Nur noch aus Standards waren die SSV Jahn-
Spieler gefährlich und wir hielten bis zur 24. Minute gut mit. Wenn der Gegner allerdings schnelle Angriffe
über unsere linke Seite vorbereitete und vor unser Tor flankte, gelang uns keine gute Abwehr. So konnte
in der 24. Minute Regensburgs Julian Pfab  völlig freistehend aus 18 Metern auf 2:0 erhöhen. Wir reagierten
zu spät auf den abgefälschten Ball und sind dadurch eiskalt bestraft worden.

In der 26. Minute erzielte Regensburg bereits das 3:0 und ab jetzt mussten wir versuchen, eine höhere
Niederlage zu verhindern. Wir probierten noch in der zweiten Halbzeit gute Chancen herauszuspielen,
aber der Gegner strafte uns durch schnelle Konter und stellte mit zwei weiteren Toren den verdienten
Sieg sicher. Dies war ein enttäuschender Nachmittag für uns alle.

Fazit:
Es bleibt nicht mehr viel Zeit übrig und wir können es uns nicht mehr erlauben, dass wir wegen fehlender
Aufmerksamkeit die Spiele verlieren. Die Zeit ist vorbei, jetzt müssen die Punkte in den letzten Spielen ge-
gen den ASV Neumarkt (Heimspiel) und Bayern Hof (Auswärtsspiel) unbedingt geholt werden (4 Punkte?).
Das Spiel gegen SG Quelle wird in die Rückrunde verlegt.
 

FSV Erlangen-Bruck: Willert; Fleischmann (36. Ambrusits), Ebersberger, Schirner, Wildeis, Schmitt, Zwerenz
(52. Wittig), Gruber (65. Hammerand), Galasek, Ortner, Alpermann (36. Boß)
 

 


C1 wieder nur Unentschieden
9. November 2014 -


U15 Bayernliga
Spiel vom 08.11.2014

FSV Erlangen-Bruck - SpVgg Weiden 0:0

Nach dem bisher besten Spiel in dieser Saison ist es nur beim 0:0 geblieben.

Nach zwei langen Wochen traten wir endlich wieder in der Bayernliga an. Gegen die SpVgg Weiden,
die in der letzten Saison
den Aufstieg schaffte, wollten wir zu Hause endlich den ersten Dreier einfahren.

Von Anfang an setzten wir den Gegner unter Druck und stellten diesmal zwei Stürmer im Angriff auf, um im
Spiel nach vorne mehr Gefahr auszustrahlen. Die Weidener standen in der ersten Halbzeit sehr gut und ließen
nicht viel zu. Wenn wir gefährlich wurden, bremsten wir uns, meist durch technische Fehler, selbst aus, indem
der letzte Pass nicht genau gespielt wurde, der Ball an der Abwehr hängenblieb oder am Tor vorbeiging.

Mit Beginn der zweiten Halbzeit war uns bewusst, dass wir heute Geduld bewahren mussten, um am Schluss
vielleicht mit einem Tor Unterschied als Sieger vom Platz gehen zu können. Aber alle Chancen, die wir in der
zweiten Halbzeit hatten, wurden von uns nicht genutzt. Auch die letzte Möglichkeit in der 67. Minute, nachdem
uns nach einem Foul an Gabriel ein 11-Meter zuerkannt wurde, konnten wir nicht verwerten.
Luca hatte als Mannschaftskapitän die Verantwortung auf sich genommen, doch leider setzte er den Ball an
den Pfosten. Beim 11-Meter-Schießen ist es nun mal so, dass die Chance zum Verwandeln und das Risiko
des Vergebens sehr nah beieinander liegen.

Fazit:
Nun müssen wir wieder eine Woche auf unsere nächste Chance warten, um dann vielleicht endlich unseren
ersten Saisonsieg nach Hause zu bringen. Glückwunsch an unsere Jungs, die heute eine überragende Leistung
gezeigt haben. Doch beim Fußball gehört auch das nötige Glück dazu, dies hat uns heute einfach bei diesem
wichtigen Spiel gefehlt.

 

FSV Erlangen-Bruck:
Willert; Kop, Ebersberger, Schirner, Wildeis, Schmitt, Gruber, Galasek (54. Alpermann), Yedibela, (54. Zwerenz),
Ortner, Boß (62. Fleischmann)

 

 


C1 mit Punktgewinn
26. Oktober 2014 -

 U15 Bayernliga
Spiel vom 18.10.2014

FSV Bruck – Viktoria Aschaffenburg    2:2 (1:2)

In einer doch recht rasanten Bayernliga-Partie gingen die Gäste bereits in der 6. Minute mit 0:1 in Führung.
Nach einem Fehler im Mittelfeld, schoss der Aschaffenburger Niklas Strümpf flach unhaltbar ins lange Eck.
Danach ging es richtig rund und beide Mannschaften erspielten sich mehrere Chancen. Erst scheiterte Gabi
im Sechzehner am Torhüter, kurz darauf konnte Grubi in aussichtsreicher Position die Kugel nicht im Tor unter-
bringen. Gleich im Gegenzug kamen die Gäste gefährlich vors Tor und hätten fast auf 0:2 erhöht. In der 21. Min.
schlug Franki einen langen Ball auf Luca, der schneller am Ball war als der herausstürmende Torwart und konnte
überlegt zum 1:1 einschieben.
Minuten später die nächste dicke Chance, als wiederum der sehr agile Gabi eine scharfen Pass in den Strafraum
bringen konnte, verpasste Luca nur knapp. Dann war wieder der Gast an der Reihe: Auf sechzehner Höhe konnte
kein Brucker Abwehrspieler den Gästespieler stoppen, der daraufhin unfair im Sechzehner zu Fall gebracht wurde.
Den fälligen Elfmeter verwandeltete Tom Schulz dann auch sicher zur 1:2 Pausenführung für Aschaffenburg.

Nach der Pause das gleiche Bild: Chancen auf beiden Seiten. Erst konnte unser Torhüter Bene stark klären.
Ebenso auf der anderen Seite der Gäste Keeper, als ein scharf getretener Eckball durch Franki fast direkt verwandelt
werden konnte. Ab der 60. Minute erspielten sich die Gäste noch zwei dicke Möglichkeiten, doch es gelang ihnen
nicht, sie in Tore umzusetzen. So kam es wie es kommen musste, als Luca auf halblinker Position den Ball über die
gesamte Gästeabwehr auf den völlig freistehenden Marco flanken konnte und dieser zum viel umjubelten und völlig ver-
dienten Ausgleich einschob.
Großes Lob an die Brucker Mannschaft, die bis zum Schluss kämpfte und somit den Punkt auch reichlich verdient hat.

FSV-Bruck: Willert; Ortner, Schirner, Ebersberger, Gruber, Wildeis, Boß (36.Köksal), Kop (62.Zwerenz), Galasek
( 46.Fleischmann)
, Alpermann (54.Wittig), Schmitt