Spielberichte der 1. Mannschaft

  • Saisonstart in der 2. Bundesliga
    9. September 2020 - Steffen Habenicht
    Während die Erstligafrauen des FSV Erlangen-Bruck noch eine Woche auf ihren Saisonstart warten müssen, legen die Zweitligamänner bereits am kommenden Samstag los. Die Bundesligen sind momentan die einzigsten Ligen, die in Bayern mit dem Spielbetrieb beginnen. Da es viele bayerische Clubs gibt, die das geforderte Hygienekonzept nicht umsetzen können oder momentan einfach nicht spielen wollen, pausieren die Ligen von Bayernliga bis Kreisklasse noch bis Anfang Oktober. Bei den Bundesligen geht es dagegen schon los. Alle Erst- und Zweitligisten haben zugestimmt zu spielen. Schwer wird das vor allem, da es in jedem Landesverband andere Corona-Reglungen zu beachten gibt. In Bayern sind z.B. Zuschauer noch verboten, erst ab 19.09.2020 ändert sich das.

    Die Brucker Zweitligamänner gehen mit der gleichen Mannschaft, wie letztes Jahr ins Rennen. Die Vorbereitung lief auf Grund von Corona nicht komplett rund, aber in den drei Vorbereitungsspielen zeigte man gute Leistungen und holte drei Siege. Beim tschechischen Zweitligisten Kuzelky As gab es einen 7-1 Sieg, beim Bezirksligisten SG 1306 Bamberg einen 5-3 Sieg und letzte Woche daheim gegen den Bayernligisten TSV Eintracht Bamberg einen 9-1 Heimsieg (mit jeweils 8 Spielern). Beste Leistungen waren die 608 und 603 Kegel von Michal Bucko, die 589 von Robin Straßberger, die 586 von Alex Schmidt, die 596 von Heiko Gumbrecht und 590 von Lukas Biemüller. Am Samstag startet die neue Saison nun mit einem Heimspiel um 13 Uhr gegen den für die Erlanger bisher noch unbekannten Ohrdrufer KSV. Die Thüringer spielten bis zuletzt in der ehemaligen 2. Bundesliga Ost/Mitte, die aber nun mit der 2. Bundesliga Nord/Mitte zur neuen 2. Bundesliga Mitte zusammengeführt wurde. Daher gibt es auch 12 Mannschaften in dieser Saison in dieser Liga und am Ende eine vermehrten Abstieg, um die Liga auf 10 Mannschaften zu reduzieren. Es wird wieder spannend!