Spielberichte der 1. Männermannschaft

  • Brucker Herren verlieren knapp in Bamberg
    18. Oktober 2022 - Steffen Habenicht

    Bericht: Florian Winkler
    So knapp war es für die Brucker Herren in dieser Saison noch nicht. Mit 3:5 MP und 3367:3372 Holz musste man sich gerade mal mit 5 Holz Unterschied gegen SKC Viktoria Bamberg 2 geschlagen geben. Das auf sechs Bahnen ausgetragene Spiel startete mit sehr guten und knappen Ergebnissen. Martin Zeidler überzeugte in einem denkbar knappen Duell gegen das Duo Mario Bayer/Reinhold Trautner mit genialen 614:588 Holz (3:1 SP) und lieferte dabei den ersten Brucker 600er bei den Herren in dieser Saison. Auch Enrico Henkel zeigte eine überragende Partie gegen Werner Fritzmann und sicherte sich seinen ersten MP in der Saison mit 583:550 Holz (3:1 SP) und noch dazu erzielte er seine persönliche Bestleistung. Nico Hummel kämpfte bis zum Schluss und musste sich nur knapp 540:545 Holz (1:3 SP) gegen Andre Carl geschlagen geben.
    Mit gutem 2:1 MP und 54 Holz Vorsprung begann die finale zweite Partie, die vergleichbar spannend verlaufen sollte. Jürgen Hummel erwischte mit Andreas Holler den Tagesbesten und verlor mit 558:617 Holz (0:4 SP) jedoch trotzdem bis zum Ende kämpfend den MP. Deutlich knapper wurden die verbliebenen Duelle ausgetragen. Während Adnan Ademovic sich knapp mit 530:536 Holz (1:3 SP) Stefan Bürkl geschlagen geben musste, setzte sich Christian Flossmann mit 542:536 Holz (3:1 SP) gegen Knut Wagner ebenso knapp durch.
    Am Ende fehlten den Bruckern lediglich 5 Holz zum Sieg. Dennoch brauchen die Brucker Jungs die Köpfe nicht hängen lassen. Man hat gezeigt, dass man durchaus in der Liga mithalten und ein unangenehmer Gegner sein kann.
    Dies kann die Mannschaft bereits am nächsten Samstag, erneut in der Fremde gegen die SpG Bad Neustadt Saale 1 unter Beweis stellen.