Spielberichte der 2. Mannschaft

  • Nächster Last Minute Sieg der Brucker BOL Männer
    27. September 2021 - Steffen Habenicht

    Bericht: Florian Winkler
    Einen weiteren knappen Erfolg konnten die Brucker BOL Herren im Erlanger Derby gegen Gut Holz Häusling erringen. Mit 5:3 und 3297:3287 Holz konnten sich die Brucker durchsetzen, obwohl es lange nicht danach aussah.

    Einen denkbar ungünstigen Beginn legte das Brucker Startpaar Charlie Weller und Nico Hummel gegen Sebastian Kohn und Wolfgang Beck hin. N. Hummel fand nach 60 Wurf nicht mehr in die Spur und musste sich letztendlich mit 498 Holz zu 545 Holz (1:3 SP) gegen W. Beck geschlagen geben. Ch. Weller lieferte sich mit S. Kohn ein Kopf-an-Kopf Duell, konnte sich aber in entscheidenden Momenten nicht durchsetzen und verlor sein Duell mit 532 Holz zu 543 Holz (1:3 SP).

    Mit 0:2 MP und 58 Holz Rückstand gingen Alexander Schmidt und Damir Seckanovic für die Brucker an den Start. A. Schmidt spielte eine sehr starke Partie und lieferte sich gerade auf die ersten 60 Wurf ein spannendes Duell gegen den ebenfalls stark aufspielenden Johannes Hatscher (314:307 Holz, 1:1 SP). Erst auf die zweiten 60 Wurf konnte sich A. Schmidt durchsetzen und errang mit fantastischen 605 Holz zu 555 Holz (3:1 SP) nicht nur die Tagesbestleistung, sondern auch den ersten MP für die Brucker. Gegen den gewohnt starken Gökhan Idrisoglou (Tagesbestleistung auf Seiten der Gastgeber mit 575 Holz) konnte D. Seckanovic nach 3 Sätzen kaum Akzente setzen. Erst im letzten Satz konnte er sich mit starken 166 Holz auf 542 Holz (1:3 SP) retten und damit auch noch wichtige Holz im Schlussspurt gutmachen.

    Die Hoffnung auf einen positiven Ausgang konnte aufrecht erhalten werden, auch wenn die Voraussetzungen mit 1:3 MP und 40 Holz Rückstand, alles andere als gut waren. Martin Zeidler bot eine konstant gute Leistung und konnte sich gegen das Duo Christian Daube/ Thomas Lux mit 550 Holz zu 509 Holz (3:1 SP) letztendlich durchsetzen und damit wichtige Holz gutmachen auch wenn es im letzten Satz natürlich mehr als nur um den MP ging. Christian Flossmann lieferte sich eine packende Partie mir Martin Müller. Nach Auf und Ab wurde die Entscheidung erst im letzten Satz getroffen. Hier konnte Ch. Flossmann, nach starken Schlussspurt, den MP mit 570 Holz zu 561 Holz (2:2 SP) denkbar knapp erringen und damit den Sieg klarmachen.

    Beide Mannschaften haben alles gegeben und bis zum Schluss gekämpft, mit dem glücklicheren Ausgang für die Brucker. Nach dem für dir Brucker spielfreien Spieltag kommende Woche, erwartet die Mannschaft ein weiteres Auswärtsspiel bei Viktoria Fürth 2.