Brucker BOL Mannschaft bleibt weiterhin ungeschlagen

21. November 2021 - Steffen Habenicht

Mit 6:2 MP (3316:3203 Holz) konnten die Brucker Herren ihren fünften Sieg in Folge bei Auf Geht’s Heideck 1 einfahren. Auch wenn das Spiel letztendlich deutlich ausging war das Spiel bis zum Schluss spannend.

Die Brucker Michael Ilfrich und Jürgen Hummel starteten souverän und konnten gleich den ersten Satz für sich entscheiden. Doch dann gelang es Alexander Siegert die letzten drei Sätze gegen M. Ilfrich knapp zu gewinnen, sodass der MP trotz höherer Holzzahl (551:546 Holz, 1:3 SP) an Heideck ging. Jürgen Hummel hingegen konnte auch den zweiten Satz für sich entscheiden, musste jedoch nach 83 Wurf verletzt ausgewechselt werden. Sein Ersatz schaffte es den dritten Satz und damit den MP nach Hause zu bringen. Am Ende ging die Partie gegen Thomas Schlegel 517:488 Holz (4:0 SP) aus.

Auch in der Mittelpartie kam es zu spannenden Duellen, wobei die Brucker mit 34 Holz zumindest mit Vorsprung an den Start gingen. Nico Hummel startete gut und mit Satzgewinn in die Partie. Nach schwachem zweiten Satz folgten zwei knappe Bahnen, die jedoch alle von Wolfgang Kocher entschieden wurden und der MP nach 532:545 (1:3 SP) letztendlich an Heideck ging. Die Partie zwischen Florian Winkler und Martin Bum hingegen sollte sich als Duell der jeweiligen Tagesbesten herausstellen. Beide Spieler starteten sehr stark, doch der Brucker konnte mit starken 314:284 Holz die ersten beiden Sätze für sich entscheiden. Nachdem M. Bum den dritten Satz knapp (135:133 Holz) für sich erringen konnte, war noch alles offen. Doch F. Winkler machte im letzten Satz mit 150:141 Holz alles klar und konnte mit 597:560 Holz (3:1 SP) ein starkes Ergebnis erzielen.

Mit einem komfortablen 58 Holz Vorsprung gingen Christian Flossmann und Alexander Schmidt für die Brucker an den Start. Auch hier kam es zu knappen Entscheidungen. A. Schmidt musste trotz starken Anfang die zwei mittleren Sätze gegen Bernd Benzinger abgeben. Erst auf der letzten Bahn legte er nochmal stark nach und konnte sich letztendlich mit starken 571:531 Holz (2:2 SP) durchsetzen. Ch. Flossmann hingegen entschied die ersten beiden Sätze für sich. Doch sein Gegner Oliver Ameis trumpfte im dritten Satz nochmal auf, sodass auch hier die Entscheidung im letzten Satz fallen musste. Doch der brucker Kegler behielt die Nerven und setzte sich letztendlich mit 548:532 Holz (3:1 SP) durch.

Mit dem fünften Sieg im fünften Spiel verteidigten die Brucker Herren die Spitzenposition in der BOL. Bereits am Dienstag (23.11.2021, 18:30 Uhr) geht es beim verlegten Spiel gegen Gut Holz Flügelrad für die Brucker auf eigenen Bahnen weiter.
 

  « zurück