News der Abteilung Fußball


Nächstes Heimspiel!
5. Mai 2024 - Öffentlichkeitsarbeit


Ergebnistelegramm - Brucker 'Drei Königs’-Hallenfußballturnier 2024
6. Januar 2024 - Thomas Groß

Gruppe A: SpVgg Erlangen, TSV Frauenaurach, SV Tennenlohe
Gruppe B: ATSV Erlangen, Türk. SV Erlangen, DJK Erlangen
Gruppe C: FSV Erlangen-Bruck, TV 48 Erlangen, FC Dechsendorf
Gruppe D: SC Eltersdorf, VdS Spardorf, SGS Erlangen

TSV Frauenaurach  - SpVgg Erlangen      1:3
Türk. SV Erlangen - ATSV Erlangen       0:14
SV Tennenlohe     - TSV Frauenaurach    2:0
DJK Erlangen      - Türk. SV Erlangen   7:1
SV Tennenlohe     - SpVgg Erlangen      2:3
DJK Erlangen      - ATSV Erlangen       0:3

Gruppe A              Tore  Punkte
1. SpVgg Erlangen      6:3    6
2. SV Tennenlohe       4:3    3
3. TSV Frauenaurachn   1:5    0

Gruppe B              Tore  Punkte
1. ATSV Erlangen      17:0    6
2. DJK Erlangen        7:4    3
3. Türk. SV Erlangen   1:21   0

TV 48 Erlangen    - FSV Erlangen-Bruck  1:2
VdS Spardorf      - SC Eltersdorf       1:3
FC Dechsendorf    - TV 48 Erlangen      2:2
SGS Erlangen      - VdS Spardorf        1:1
FC Dechsendorf    - FSV Erlangen-Bruck  1:3
SGS Erlangen      - SC Eltersdorf       0:2

Gruppe C              Tore  Punkte
1. FSV Erlangen-Bruck  5:2    6
2. TV 48 Erlangen      3:4    1
3. FC Dechsendorf      3:5    1

Gruppe D              Tore  Punkte
1. SC Eltersdorf       5:1    6
2. VdS Spardorf        2:4    1
3. SGS Erlangen        1:3    1

Viertelfinale     SC Eltersdorf       - TV 48 Erlangen      5:2
                  FSV Erlangen-Bruck  - DJK Erlangen        4:1
                  VdS Spardorf        - SpVgg Erlangen      2:4
                  SV Tennenlohe       - ATSV Erlangen       0:7

Halbfinale        SC Eltersdorf       - SpVgg Erlangen      1:2
                  FSV Erlangen-Bruck  - ATSV Erlangen       1:2

Spiel um 3.Platz  SC Eltersdorf       - FSV Erlangen-Bruck  1:5

Finale            SpVgg Erlangen      - ATSV Erlangen       2:3

Gewinner IG-Metall-Fairnesspokal: SV Tennenlohe

Erfolgreichste Torschützen:
9 Treffer -  Bajic Josip (ATSV Erlangeny) - Torschützenkönig
5 Treffer -  Döring Sebastien (ATSV Erlangen)
             Milovski, Nikola (FSV Erlangen-Bruck)
             Strobel Manfred (SC Eltersdorf)

Zuschauer: 750


Hallenturnier Historie - Die Gewinner des Fairnesspokals der IG Metall Erlangen seit 1994
31. Dezember 2023 - Thomas Groß


Hallenturnier Historie - Die Torschützenkönige seit 1993
30. Dezember 2023 - Thomas Groß


Hallenturnier Historie - Die Turniersieger seit 1993
29. Dezember 2023 - Thomas Groß


Hallenturnier Historie - Fakten und andere Infos
27. Dezember 2023 - Thomas Groß

Bei der 30. Auflage wird bereits der vierte Wanderpokal ausgespielt. Die bisherigen drei herausgespielten Pokale stehen alle im Brucker Sportheim.

Bereits sieben Vereine konnten das Turnier gewinnen: SV Tennenlohe, BSC Erlangen, TV 48 Erlangen, ATSV Erlangen (2x), SpVgg Erlangen (3x), SC Eltersdorf (7x) und der FSV Erlangen-Bruck (14x).

Der Fairness-Pokal der IG Metall Erlangen wurde bisher 28-mal herausgespielt. Dabei gewann der SV Tennenlohe diesen im Jahr 2014 das fünfte Mal und somit steht er seit dieser Zeit in Tennenlohe. Diese Wertung konnten bisher bereits 10 Vereine gewinnen: ATSV Erlangen, Türk. SV Erlangen, DJK Erlangen, VdS Spardorf (2x), SpVgg Erlangen (2x), FC Dechsendorf (3x), FSV Erlangen-Bruck (3x), TV 48 Erlangen (4x), SC Eltersdorf (4x), SV Tennenlohe (7x).

In den 29 bisherigen Turnieren kamen mehr als 1.450 Spieler zum Einsatz, von denen 186 fünf Mal oder öfter dabei waren bzw. 19 Spieler 10-mal oder öfter.

Mit 21 Turnierteilnahmen ist Jürgen Beer der Rekordhalter. Rüdiger Gollmar war lange der Rekordhalter. Er war bei den ersten 20 Turnieren dabei. Während Jürgen Beer ausschließlich für den VdS Spardorf im Einsatz war, ging Rüdiger Gollmar für fünf verschiedene Vereine an den Start, eine Zahl, die kein anderer Spieler bisher erreichte.

Von den zahlreichen Spielern konnten 200 mindestens einen Turniersieg feiern.
16 Spielern gelang dies mindestens dreimal und Jochen Strobel und Normann Wagner konnten acht Turniersiege feiern. Klaus Foith gelangen drei Turniersiege, diese allerdings als einzigen Spieler mit drei unterschiedlichen Vereinen.

Bei den 29 Turnieren fielen bisher 3132 Tore, was einen Schnitt von 108 Toren pro Turnier ergibt. Mit 72 Treffern war das Premierenturnier am torärmsten. Fast doppelt so viele Tore (143) fielen im Jahr 2016, was gleichzeitig Rekord bedeutete.

Mittlerweile konnten sich über die Jahre 814 Spieler in die Torschützenliste eintragen, dabei trafen 66 Spieler bei ihren Turnierteilnahmen 10 mal oder öfter. Erfolgreichster Torschütze ist Jochen Strobel mit 50 Treffern (bei 10 Turnierteilnahmen) gefolgt von David Wägner (43) und Bernd Geinzer (42).

Von den Turniertorschützenkönigen halten vier Spieler die Turnierbestmarke von 11 Treffern: Ralf Ortloff (SC Eltersdorf), Alexander Neidhardt (FC Dechsendorf), Michael Jonczy (SC Eltersdorf) und Patrick Schwesinger (SC Eltersdorf).

Mehr als nur einmal Turniertorschützenkönig zu werden, gelang bisher fünf Spielern: Viermal David Wägner (FSV Erlangen-Bruck 2000, 2001, 2004, 2008), zweimal Fahrudin Sejdic (ATSV Erlangen - 1996, 1997), zweimal Alexander Neidhardt (FC Dechsendorf - 2006, 2007), Labeat Ferizi (2019, 2020) und zweimal Marco Müller (BSC Erlangen 2012, SpVgg Erlangen 2016). Vier davon gelang es auch ihren Titel im Folgejahr zu verteidigen. Dafür gelang es dem fünften Spieler für zwei verschiedene Vereine den Titel zu erringen.