Vereinsnews


Prominenz auf dem FSV/Tucherkeller
1. Juni 2010 - Hans Kofler

Obwohl auf dem Bergkirchweihkeller des FSV Erlangen-Bruck noch kein offizieller „Promi“ – Treff stattfindet, wurden auch hier einige Promis gesehen. Die SPD-Stadträte Robert Thaler und Norbert Schulz, der neu gewählte Bezirksvorsitzende der Partei für Franken, Jürgen Schröder, aber auch unser Zugpferd in Sachen Fußball, Tomas Galasek, waren begeisterte Besucher des idyllisch gelegenen Kellers und ließen sich in entspannter Atmosphäre das erfrischende Bergbier der Tucherbrauerei schmecken.


Bieranstich auf dem FSV/Tucher Keller
24. Mai 2010 - Hans Kofler

Zum Beginn der Bergkirchweih 2010 fand neben dem offiziellen Anstich auf dem Erichkeller durch den Oberbürgermeister der Stadt Erlangen, Herrn Dr. Balleis, gegen 17.30 Uhr auf dem Tucher/FSV-Keller ein Bieranstich zu Ehren der 40-jährigen Partnerschaft zwischen der Brauerei Tucher und dem FSV Erlangen-Bruck statt. Erstmals 1971 übernahm der FSV den Bierkeller der Freiherrlich Tucher`schen Brauerei aus Nürnberg. Der damalige FSV-Vorsitzende Fred Falkenberg handelte bei der Suche nach neuen Einnahmequellen für den Verein die Bewirtschaftung des Tucher-Kellers mit unserem langjährigen Geschäftspartner aus, nachdem das Berggeschäft für die damalige Wirtin des Kellers, Frau Erhardt, zu beschwerlich wurde.
Nach vielen organisatorischen Vorbereitungen wurde die Schankerlaubnis beim Ordnungsamt der Stadt Erlangen beantragt und erteilt. Die Stammmannschaft um Helmut Bauer (Schänker), Manfred Bredow (Ausgabe) und Schriftführer Joachim Wolter (Kasse) konnte loslegen. Ebenfalls von Beginn an dabei waren Günter Fürst, Georg Gräbner, Hans Neudecker, Herbert Lemberger, Emil Ammon, Franz Feuerlein, Peter Lanig, Anton Horneber, Martin Scheidig, Felix Steingräber, Hans Wein, Hans Blahut und Gotthard Lohmaier.
Am vergangenen Donnerstag nun durfte der langjährige 1. Vorsitzende des FSV und heutiger Ehrenpräsident, Joachim Wolter, als bisheriger Festwirt des Bierkellers, an seinen Nachfolger, den jetzigen Präsidenten Manfred Hopfengärtner, übergeben. Mit nur drei Schlägen (+ einem Sicherheitsschlag) zapfte er gekonnt das von der Tucher-Brauerei - vertreten von Herrn Groha - gestiftete Fass an. Der neue Festwirt M. Hopfengärtner bedankte sich bei seinem Vorgänger und prostete den Anwesenden, verbunden mit dem Wunsch auf weitere freundschaftliche Zusammenarbeit mit der Tucherbrauerei, zu. „Bergchef“ Rainer Müller, der nun auch offiziell mit seiner Bergmannschaft den „Keller der Verliebten“ übernimmt freute sich über die „Chief-Mütze“, die ihm der bisherige Festwirt J. Wolter übergab.
Wen die ganze Geschichte der langjährigen Partnerschaft mit unserem Sponsor Tucher und die Berggeschichte des FSV Erlangen-Bruck interessiert, dem sei die Broschüre „40 Jahre FSV Bruck auf dem Berg -1971-2010“, ans Herz gelegt. Dieses gelungene Werk von Joachim Wolter ist zum Preis von 1.50 € am Ausschank des Tucher/FSV-Kellers zu erhalten.
Photos: Christiane Kofler


Polo-Shirt anlässlich des Jubiläums
19. Mai 2010 - Thomas Groß

Anlässlich der 40. Bewirtschaftung des Tucher Kellers auf der Erlanger Bergkirchweih durch den FSV Erlangen-Bruck wird ein Polo-Shirt angeboten. Preis: 15,00 Euro pro Polo-Shirt; Größen: M, L, XL, XXL; Farbe: schwarz. Erhältlich jeden Tag am Berg. Rückfragen bitte an Thomas Hölzl richten.


Tucher Pressekonferenz für die Bergkirchweih 2010
13. Mai 2010 - Hans Kofler

Am Dienstag, dem 11. Mai 2010, fand beim TV 1848 Erlangen in der Jahnstraße die diesjährige Tucher Pressekonferenz mit Bierprobe statt. Geladen waren die Tucher-Festwirte der 255. Erlanger Bergkirchweih 2010, die in diesem Jahr am 20. Mai eröffnet wird, sowie Vertreter aus Politik und Wirtschaft. Für den FSV Erlangen-Bruck nahmen Ehrenpräsident Joachim Wolter, Präsident und FSV-Festwirt Manfred Hopfengärtner mit Gattin, „Bergchef“ Rainer Müller, Thomas Hölzl, Bernd Neudecker, Jörg Weber, Christiane und Hans Kofler teil. Die Begrüßung erfolgte durch den Hausherren, den Präsidenten des TV 1848, Herrn Beck. In seiner Eröffnungsrede stellte er unter anderen den Bayerischen Innenminister Joachim Herrmann, den Erlanger Oberbürgermeister Dr. Siegfried Balleis, 3. Bürgermeisterin Elisabeth Preuß, die CSU-Fraktionsvorsitzende Birgit Aßmus, Stadtrat Manfred Hopfengärtner sowie die Bergreferentin, Frau Völklein, vor. Ebenfalls begrüßt werden konnte der Leiter der Polizeiinspektion Erlangen-Stadt, Herr LD Polizeidirektor Kallert. Nach kurzen Begrüßungen vom Veranstalter der Tucherbrauerei, Herrn Träger und dem Bayerischen Innenminister J. Herrmann, folgte der Fassanstich durch OB Dr. Balleis. Nach drei kräftigen Schlägen und einem „Sicherheitsnachschlag“ floss der süffige Gerstensaft. Das für die Bergkirchweih speziell gebraute, typisch fränkische Festbier, ist auch in diesem Jahr malzbetont, würzig im Geschmack und von goldgelber Farbe. Bei 6,0 % Alkoholgehalt und einer Stammwürze von 13,4 % wird das Tucher-Festbier auf vielfache Zustimmung stoßen. Neben Hopfen und Malz wurden von der Brauerei Schäufele und andere fränkisch kulinarische Schmankerl gereicht. Bleibt noch eine Besonderheit zu erwähnen, die auf breite Zustimmung der anwesenden Gäste stieß. Das vom Ehrenvorsitzenden des FSV, Joachim Wolter, in mühevoller Detailarbeit gestaltete Sonderheft zu „40 Jahre FSV Bruck auf dem Berg (1971-2010)“ fand besonderen Anklang. Diese hochinteressante Broschüre ist mit vielen interessanten und seltenen Fotos illustriert. Das Jubiläumsheft wird auf unserem Tucher/FSV-Keller angeboten und ist ein „Muss“, nicht nur für jeden FSV`ler.