News der C1-Junioren


Erster U 15 Bayernligasieg der Brucker 2003er: 3:0 gegen Don Bosco Bamberg
6. Oktober 2017 - Volker Händel

Am Dienstag, 3.10.2017, dem Tag der Deutschen Einheit holten unsere Jungens daheim den ersten Dreier. Völlig verdient.
Nach einem Saisonstart, bei dem die Truppe häufig lediglich physisch mithalten konnte, und bei dem am Ende ein Punkt aus vier Spielen auf der Habenseite stand, standen am Dienstag die spielerischen Elemente im Vordergrund. Insbesondere in den spielentscheidenden Momenten in der Offensive setzte unsere Mannschaft diesmal nicht Einzelaktionen und frühe Distanzschüsse mit geringer Erfolgsquote. Stattdessen spielten Sie mit hohem Tempo und vielen Spielern in den Strafraum und fanden mit guten Kombinationen den freiesten Mann, der dann auch hochprozentig traf.
Diese neue Qualität hatte sich bereits am Samstag angedeutet, als die Mannschaft gegen die Bayernliga-Süd Mannschaft von Weißenburg 6:1 gewonnen hatte.
Auch die Verteidigung ist zu loben: Wo in der Vergangenheit regelmäßig individuelle Fehler einen erfolgreichen Spielausgang verhindert hatten, fand sich in der neu formierten Abwehr immer ein cleverer Mitspieler, um solche Fehler auszubügeln.
Wenn die Mannschaft spielerisch in dieser Richtung weiter macht, statt lediglich auf lange Bälle, Fernschüsse und Laufduelle zu setzen, darf man auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Das Potenzial haben unsere U 15er gezeigt. Hoffentlich entwickeln sie es weiter und vertrauen ihrem Erfolgsrezept weiter.


News aus der U15
26. März 2017 - Volker Händel

Nach einer turbulenten Winterpause wechselte die Teamverantwortung von Mehmet Ok auf Stefan Limbacher. Die U 15 hatte in der Hallensaison einige Erfolge vorzuweisen. Die Mannschaft wurde Hallenkreismeister und belegte in der folgenden Bezirksmeisterschaft einen guten 4. Platz. Einige hochrangig besetzte Hallenturniere wurden mit sehr guten Ergebnissen abgeschlossen, so dass man schon von einer erfolgreichen Hallensaison sprechen kann.
In der Vorbereitungsphase hatte die Mannschaft ihre Höhen und Tiefen, wobei man bedenken muss, dass ein neues System vom Trainer vorgegeben wurde und dieses erst gelernt werden musste.
In der Liga hatte man bereits 3 Partien. Gegen 1. FCN und die SpVgg Greuther Fürth verloren die Brucker. Den ersten Sieg im Jahr 2017 verzeichnete die U 15 in Wendelstein.
Beim Saisonziel "Klassenverbleib" ist die Mannschaft ganz klar im Soll. Vielleicht gelingt es auch nochmal oben anzugreifen. Am 13. Mai werden wir sehen wo die Mannschaft in der Bayernliga gelandet ist.


U 15 verliert gegen die SpVgg Greuther Fürth
21. März 2017 - Stefan Limbacher

Bayernliga-Verbandsspiel
FSV Erlangen Bruck gegen SpVgg Greuther Fürth 1:4
Das nächste Heimspiel gegen ein Leistungszentrum stand an. Diesmal hatte die U 15 des FSV Erlangen Bruck die U15 der SpVgg Greuther Fürth zu Gast. In ein sehr intensiv geführtes Spiel kamen die Fürther nicht recht in die Partie. Immer wieder blieb die SpVgg in den Reihen des FSV hängen. Der starke Wind machte den einen oder anderen Ball sehr unberechenbar. Nach einen ordentlich durchgespielten Konter entschied der Schiedsrichter nach einem Foul vom Keeper auf Elfmeter für den FSV. Diesen verwandelte Ciro Volpe zum 1:0 in der 19. Minute.
Die Freude hielt nur 6 Minuten an, da die Fürther in der 25. Minute nach einem Querschläger der SpVgg zum 1:1 ausglich. Das 1:2 der Kleeblätter fiel dann in der 30. Minute nach einer vermeidlichen Abseitsstellung. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit ging es dann immer hin und her. Die U 15 des FSV hatte einige gute Ansätze aber diese wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. In der 59. Minute fiel das 1:3 für Fürth durch einen Fehler in der Hintermannschaft von Erlangen. Den Schlusspunkt in der Partie setzte die SpVgg in der 65. Minute zum 1:4.
Fazit: Nach einer ordentlichen Mannschaftsleistung des FSV, fiel der Sieg der Kleeblätter etwas zu hoch aus. Eine Steigerung zu den letzten Spielen ist aber auf jeden Fall erkennbar.
Am Sonntag, den 26. März geht es zum Auswärtsspiel gegen die SG Quelle Fürth


Der erste "Dreier" in 2017
13. März 2017 - Stefan Limbacher

Bayernliga-Verbandsspiel
JFG Wendelstein gegen FSV Erlangen Bruck 1:2

Auf einen sehr tiefen und seifigen Platz ging es bei Sonnenschein zum ersten Auswärtsspiel im Jahr 2017. Dem entsprechend waren auch in der Anfangsphase viele Abspielfehler bei beiden Mannschaften zu verzeichnen. Die U 15 versuchte immer wieder die JFG schon in der eigenen Hälfte zu attackieren und hatte dadurch auch einige Möglichkeiten. Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft ließen aber auch Tormöglichkeiten für den Gegner zu. Das erste Tor für den FSV schoss Ciro Volpe, der eine Unsicherheit in der Abwehr und dem Torwart der JFG ausnutzte und den Ball in das leere Tor schob. Eine umstrittene Situation im Strafraum des FSV brachte für die JFG einen Strafstoß. Die JFG nutzte diese Möglichkeit zum 1:1 Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit hatte wenige Höhepunkte. Die U 15 spielte 5 Minuten in Unterzahl die aber schadlos überstanden wurde. In der 53. Minute spielte der FSV endlich einmal eine ordentliche Kombination über mehrere Stationen. Diese Aktion wurde auch mit dem 1:2 durch Benan Erdem belohnt. Der Spielverlauf in der restlichen Zeit war von beiden Mannschaften sehr zerfahren und brachte keine nennenswerten Torchancen mehr.
Fazit des Spiels: 3 wichtige Punkte die sich die Mannschaft des FSV Erlangen Bruck absolut verdient hat. Nächster Gegner ist im Heimspiel am 18. März um 10:30 Uhr die Spvgg Greuther Fürth.


Unglückliche Niederlage gegen die Greuther
27. September 2016 - Volker Händel

Am vergangenen Sonntag fuhr unsere U15 zur SpVgg Greuther Fürth. In einer sehr starken ersten Halbzeit, in der unsere Jungs die Taktik des Trainers voll umsetzten, taten sich die Gastgeber sehr schwer, klare Chancen herauszuspielen. In der 28. Minute räumte der Torwart unseren Stürmer Tadael um, so dass dem Schiedsrichter nichts anderes übrig blieb als auf Elfmeter zu entscheiden. Can Langer, der im letzten Heimspiel noch verschoss, verwandelte diesmal sicher. 0:1 lautete auch der Halbzeitstand. Kurz nach der Pause kam die Heimelf nach einer Ecke zur ersten hochkarätigen Chance, die aber von Tarik Kuygun auf der Linie geklärt wurde. Dennoch entschied der Schiri auf Elfmeter für die Gastgeber, aus unserer Sicht eine klare Fehlentscheidung! Die SpVgg ließ sich das "Geschenk " nicht entgehen und glich zum 1:1 aus. Vier Minuten später erfolgte der nächste Pfiff des Schiris für die Heimmannschaft an der Kante des Strafraumes. Auch dieser wurde durch die Greuther eiskalt bestraft, das Spiel war zu unseren Ungunsten gedreht. In der Folge blieb unserer Mannschaft nichts anderes übrig als aufzumachen und alles auf eine Karte zu setzen. Hierdurdch ergaben sich natürlich Räume und Platz zu Kontern. Einer dieser Konter brachte den Gastgebern schliesslich noch das 3:1 ein.
Trotz der sehr guten Einstellung unserer Jungs fehlte uns, wie bereits in der letzten Woche, das nötige Glück um etwas Zählbares aus der Nachbarstadt mitzunehmen.