News der F1-Junioren


F1 gewinnt Derby beim ATSV mit 7:0
14. Oktober 2017 - Jörg Stege

Am Samstag stand das Derby gegen den ATSV Erlangen auf dem Programm. Die äußeren Umstände waren hervorragend: perfektes Fussballwetter, der neue Kunstrasen des ATSV und ein hoch motiviertes Team des FSV.

Von der ersten Minute an übernahmen unsere Jungs die Spielkontrolle und somit ergaben sich Torchancen, von welchen wir auch zwei recht bald nutzen konnten. Die Jungs hatten die vorhergehenden Trainingsinhalte sehr gut umgesetzt, denn es war eine gute Raumaufteilung zu sehen. Im Spiel nach vorn wurde gezielt zusammen gespielt und die Angriffsversuche des Gegners wurden konzentriert gestört. Natürlich kam auch das gute Team des ATSV zu Chancen, welche aber mit vereinten Kräften abgewehrt wurden. 

Somit stand zur Pause eine 2:0 Führung. Für die zweite Hälfte wollten wir das Tempo weiterhin hoch halten und den Gegner unter Druck setzen. 

Auch dies gelang wiederum sehr gut. Allen Spielern sah man an, dass dieses Spiel nicht mehr aus den Händen gegeben werden sollte. Die Raumaufteilung war nochmal etwas besser und die Spielfreude war hervorragend. Jeder einzelne Spieler traute sich Dinge, ohne dabei egoistisch zu spielen. Dadurch boten sich uns zahlreiche gute Torchancen, welche wir auch regelmäßig nutzten. 

Am Ende stand ein ungefährdeter 7:0 Sieg gegen einen guten und niemals aufsteckenden Gegner. 

Leider verletzte sich unser Leon beim anschließenden 9-Meter-Schießen so stark am Knie, dass er mit den Rettungswagen in Krankenhaus gebracht werden musste. 

Leon, wir wünschen dir alles Gute und hoffen, du bist bald wieder gesund zurück!


22459092_1622401867822418_4538353678420724339_o.jpg

Super Leistung, zu Recht stolz!

IMG-20171014-WA0002.jpg

Er kann schon wieder lachen. Alles Gute, Leon!


Wechselhaft wie das Wetter war der Auftritt unserer U9 gegen die SpVgg Erlangen
9. Oktober 2017 - Jörg Stege

Beim Spiel gegen die SpVgg Erlangen fehlten den Trainern zwar ein paar unserer Leistungsträger, jedoch konnten wir immer noch eine starke Mannschaft auf's Feld schicken. Die Ausrichtung war von vorn herein klar, wir wollten aus einer geordneten Defensive mit guten Passkombinationen das Spiel bestimmen.

Von der ersten Minute an sah man den Willen, diese Ansagen konzentriert umzusetzen und es machte wirklich Spaß den Jungs zuzusehen. Wir hielten den Gegner weit von unserem Tor weg und schafften es immer wieder gezielt vor das gegnerische Tor zu kommen. Einzig die nicht ganz optimale Chancenauswertung war zu bemängeln. Zum Ende der ersten Hälfte stand eine 3:0 Führung und es gab nicht allzu viel zu kritisieren.

Ein etwas anderes Bild zeigte sich hingegen in der zweiten Hälfte. Immer wieder wurden die Anweisungen mißachtet und wir spielten viel zu selten miteinander. Es wurden unnötige Einzelaktionen gesucht, das Abwehrverhalten war zunehmend nachlässig und die allgemeine Spielordnung war schlecht. Dies und einige Umstellungen des Gästetraines hatte zur Folge, dass die niemals aufsteckenden Jungs der Spielvereinigung auf einmal zu Torchancen kamen. Dadurch bedingt nahm die Verunsicherung auf unserer Seite zu und wir mussten in der Defensive einige brenzlige Situationen überstehen. Unser Gegner kam auch vollkommen verdient zu zwei Treffern. Danach ging aber nochmal ein Ruck durch unsere Mannschaft. Es wurden wieder gute Kombinationen gespielt und wir erzielten noch einige schöne Tore (5 in der 2. Halbzeit). Beispielsweise verbuchten wir einen herrlichen Treffer, als Hassan uneigennützig auf den Torschuss verzichtete und durch seinen Querpass überragend für Samet auflegte. Dieser wiederum brauchte nur noch einzuschieben. Ein super Tor! Mit der letzten Aktion des Spiels kam die SpVgg noch mal zu einem Treffer, der den Endstand von 8:3 bedeutete.

Fazit des Spiels:

Nach einer hervorragenden ersten Halbzeit, ließen wir mit Beginn des zweiten Abschnitts vieles vermissen. Dadurch machten wir einen eigentlich klar unterlegenen Gegner wieder stark. Am Ende hielten unsere Jungs aber nochmal gut dagegen und wir gewannen das Spiel hochverdient.

In der nächsten Begegnung gegen den ATSV Erlangen sollten wir jedoch versuchen, die Konzentration durchgehend beizubehalten.


F1 gewinnt Leistungsvergleich gegen U8 der SpVgg Greuther Fürth
4. Oktober 2017 - Jörg Stege

Am Tag der Deutschen Einheit bekam unser U9-Team die Möglichkeit eines Leistungsvergleiches mit der U8 der SpVgg Greuther Fürth. Da das Wetter äußerst unfreundlich war, durften wir kurzfristig den Indoor-Platz der Fürther nutzen. Dafür noch mal ein herzliches Dankschön.

In diesem Spiel wollten wir von unseren Jungs sehen, dass sie die vorgegebene Spielidee umsetzen und sich im Abwehrverhalten geschickt und diszipliniert verhalten. Der Gegner war durchgehend mit sehr ballsicheren und flinken Spielern bestückt, so dass es einige Minuten dauerte bis wir komplett im Spiel waren. Als wir aber endlich eine entsprechende Spielordnung gefunden hatten, entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel. Wir konnten, auch auf Grund der körperlichen Vorteile, viele direkte Zweikämpfe gewinnen und somit einige male schnell nach vorne kombinieren. Daraus resultierten gute Torabschlüsse. Im Abwehrverhalten stellten sich die Jungs geschickt an und unterbanden das gekonnte Passspiel der Fürther sehr gut. Wenn doch einmal unsere Abwehrspieler überspielt waren, durfte sich auch unser Torhüter auszeichnen. Zum Ende des ersten Drittels stand eine 3:0 Führung. 
In der Drittelpause wurde die taktische Formation umgestellt. Ziel war es, besser gegen den Gegenspieler zu verteidigen und weniger im Raum zu agieren. Dies gelang sehr gut. Es entwickelte sich ein schönes und ausgeglichenes Spiel, in welchem wir auf Grund der besseren Abschlussstärke am Ende des zweiten Drittels mit 6:1 führten.
Im letzten Drittel ließ dann bei unseren Jungs sichtlich die Kraft und damit auch die Konzentration nach. Zu häufig wurden die Deckungsaufgaben vernachlässigt und die Ordnung in unserer Mannschaft war schlecht. In dieser Phase drehten die jungen Fürther nochmals auf und erzielten in kurzer Zeit zwei Treffer. Direkt im Anschluss daran rissen sich unsere Spieler aber nochmal zusammen und konnten das Ergebnis am Ende auf 9:3 stellen.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass wir in diesem Spiel viele gute Ansätze sehen konnten und unsere körperlichen Vorteile gut ausspielten (was ja auch mal schön ist, da wir sonst häufig gegen ältere Gegner antreten). Es war ein schönes Trainingsspiel, aus welchem unsere Jungs hoffentlich ein Menge lernen konnten. 
Bei unserem Gegner bedanken wir uns für ein faires Spiel und wünschen für die Zukunft viel Erfolg.
 

F1 erkämpft ein 2:2 in Schlaifhausen
29. September 2017 - Jörg Stege

Freitag Abend, Auswärtsfahrt nach Schlaifhausen, Stau auf der Autobahn...

Man könnte meinen, einige unserer Jungs befinden sich zu Spielbeginn noch auf der Strecke. Wir starteten das Spiel unkonzentriert und undiszipliniert. Unsere Aktionen wirkten langsam und zurückhaltend und der spielstarke Gastgeber dominierte die ersten Minuten. Einige Angriffe der Hausherren konnten nur mit großer Mühe entschärft werden.

Mit zunehmender Spielzeit kamen wir aber immer besser zum Zug und wir erspielten unsererseits einige gute Gelegenheiten. Leider verzogen wir aber knapp oder der sehr starke Keeper parierte. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 

In der Unterbrechung wurden von den Trainern einige Korrekturen vorgenommen. Unter anderem wechselten wir planmäßig den Torhüter, obwohl uns Jojo bis dahin einige Male gerettet hatte. Es wurde vor allem eine offensivere Spielweise eingefordert. 
Dies zeigte direkt Wirkung. In der zweiten Hälfte agierten unsere Jungs deutlich besser, wir konnten viel Druck auf den Gegner ausüben und kamen zu zahlreichen Chancen. Dadurch boten sich aber auch immer wieder Kontermöglichkeiten für Schlaifhausen. 
Ein hervorragend ausgeführter Eckball der Gastgeber bedeutete die zwischenzeitliche 1:0 Führung. Unsere Jungs antworteten daraufhin mit wütenden Angriffen, vergaßen dabei aber noch zu häufig den besser postierten Mitspieler anzuspielen. 
Eine starke Einzelaktion von Ole führte dann aber doch zum verdienten 1:1 Ausgleichsteffer. Dadurch angespornt versuchten die Jungs die Entscheidung herbei zu führen und liefen in einen gut ausgespielten Konter der Gastgeber. 
Man hätte erwarten können, dass auf Grund des abermaligen Rückstands Resignation oder hängende Köpfe zu sehen wären. Aber das zeichnet unser Team aus, keiner gibt auf, alle kämpfen füreinander und es wird alles probiert. 
So auch heute. Angriff um Angriff wurde gestartet und einige Schüsse gingen nur äußerst knapp am Ziel vorbei. Andere Male konnte sich der Torhüter der Einheimischen auszeichnen. 
Kurz vor Spielende konnten sich die Brucker aber dann doch belohnen. Nach einer erneuten Energieleistung von Ole konnte Alex zum absolut verdienten Ausgleich treffen. Es herrschte großer Jubel und Erleichterung.
Am Ende steht ein gerechtes 2:2 in einem hochklassigen Spiel. Der sehr gute Gegner aus Schlaifhausen forderte uns alles ab. 
Unsere Mannschaft hatte spielerisch teilweise noch Luft nach oben, aber die kämpferische Leistung war heute wieder einmal herausragend. 
Ganz stark, Männer! Wir sind stolz auf euch!

U9: Verdienter Heimsieg gegen den TV 1848 Erlangen
25. September 2017 - Jan Berghold

Im Abschlusstraining vor unserem Spiel am Sonntag hat uns der Mannschaftspate aus der 1. Herrenmannschaft Basti Lunz besucht und mit den Jungs trainiert sowie einige Tipps weitergegeben. Dies hat unsere jungen Spieler total begeistert und enorm motiviert. Daraufhin folgte ein beeindruckender Auftritt unserer U9 beim verdienten 8:0 Heimsieg gegen den TV 1848 Erlangen. Die Trainer erwarteten ein spielstarkes und torgefährliches gegnerisches Team. Dementsprechend wurden unsere Jungs taktisch von den Trainer eingestellt und sollten den Gegner früh unter Druck setzen und am Spielaufbau hindern. In den ersten zehn Minuten der Partie versuchten die Jungs die Vorgaben der Trainer umzusetzen, hatten jedoch noch einige Anlaufschwierigkeiten, wir standen zu tief und nicht nah genug am Gegner. Nachdem sich die Spieler mit den taktischen Anweisungen angefreundet hatten zeigten sie über die verbleibende Spielzeit eine überragende Leistung. Keinen einzigen gegnerischen Torschuss ließ unsere sehr gut agierende Abwehr zu. Das Umschaltspiel nach Ballgewinn nimmt langsam gute Formen an und das Zusammenspiel hat sich weiter verbessert, sodass wir zu Halbzeit bereits mit 3:0 in Führung lagen. Nach dem Seitenwechsel dominierten wir spielerisch das Geschehen und den Gegner. Durch viele Spielerwechsel erhielten alle Spieler ausreichend Verschnaufpausen und wir konnten unsere Führung bis zum Ende auf 8:0 ausbauen. Es war beeindruckend für uns Trainer zu sehen, dass wir keinerlei Leistungsabfall durch die Einwechslungen hatten und alle Jungs auf demselben Niveau gespielt haben. Nach dieser überragenden Leistung können wir Trainer nun an den letzten Feinheiten arbeiten und wir sind mächtig stolz auf unsere Jungs.

U9_240917_2.JPG

Aufmerksam hören die Jungs dem Trainer zu!