Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturnier 2018

800 Zuschauer sorgten für eine volle Halle und gute Stimmung auf den Rängen bei der 26. Auflage des Brucker Turniers. Mit dem SC Eltersdorf gelang seit mehreren Jahren mal wieder einem Verein die erfolgreiche Titelverteidigung. Fast alle Spiele gewann der Sportclub relativ deutlich und hatte mit Patrick Schwesinger auch den erfolgreichsten Schützen des Turniers im Team, der mit seinen 11 Treffern den Turnierrekord einstellt. Mit 120 Treffern war es das zweittorreichste Turnier der Geschichte nur 2016 (148) gelangen mehr Tore. Der TV 48 Erlangen musste sich im Viertelfinale nach einer deutlichen Niederlage aus dem Turnier verabschieden, konnte jedoch zum dritten Mal den Gewinn des Fairnesspokals der IG-Metall Erlangen feiern..

   
Turniersieger 2018 - SC Eltersdorf Torschützenkönig
Patrick Schwesinger

Der SC Eltersdorf gewann alle Spiele relativ souverän und gab sich auch im Endspiel gegen die bärenstarke SpVgg Erlangen trotz 0:1-Rückstand keine Blöße und verteidigte durch ein 5:1-Sieg im Finale seinen Vorjahrestitel. Nach dem frühen Treffer im Endspiel für Patrick Schwesinger lag ein neuer Turniertorschützen-rekord in der Luft. Auch wenn dies nicht gelang, können sich die 11 Treffer durchaus sehen lassen.
Die SpVgg Erlangen blieb der große Erfolg versagt, da man im Endspiel gegen den SC Eltersdorf unterlag. Auf dem Weg dorthin schaltet das Team zwei Favoriten aus: Im Viertelfinal konnte man sich im 9m-Schießen gegen den starken ATSV Erlangen durchsetzen und im Halbfinale schaltete man den Gastgeber FSV Bruck aus.
Der FSV Erlangen-Bruck konnte nur selten seine Hallenqualitäten unter Beweis stellen. In der Vorrunde war das Team nur wenig gefordert und im Viertelfinale hatte man gegen den Türk. SV Erlangen so seine Mühe. Im Halbfinale kam gegen die starke SpVgg Erlangen das Aus und im Spiel um Platz 3 gelang gegen die DJK Erlangen ein knapper Sieg.
Die DJK Erlangen ging als Turnierneuling in den Wettbewerb und erwarb sich durch ihre erfrischende Spielweise die Sympathien der Zuschauer. Nach dem man die Gruppenphase überstand, schaltete man, nach Losglück bei der Ermittlung der Viertelfinalpaarungen, den VdS Spardorf aus. Im Halbfinale scheiterte man deutlich am späteren Turniersieger, doch im Spiel um Platz 3 zeigte man wieder eine engagierte Leistung gegen den Gastgeber und unterlag erst durch einen späten Treffer mit 0:1.


Statistik des Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturniers 2018
Vorrunde
Gruppe A      Tabelle  Tore  Pkte 
VdS Spardorf - SC Eltersdorf 1:5 1. SC Eltersdorf 7:1 6
FC Großdechsendorf - VdS Spardorf 1:2 2. VdS Spardorf 3:6 3
FC Großdechsendorf - SC Eltersdorf 0:2 3. FC Großdechsendorf 1:4 0
Gruppe B      Tabelle  Tore  Pkte
Türk. SV Erlangen - ATSV Erlangen 1:8 1. ATSV Erlangen 15:2 6
TSV Frauenaurach - Türk. SV Erlangen 2:4 2. Türk. SV Erlangen 5:11 3
TSV Frauenaurach - ATSV Erlangen 1:7 3. TSV Frauenaurach 4:11 0
Gruppe C      Tabelle  Tore  Pkte 
SV Tennenlohe - SpVgg Erlangen 0:4 1. SpVgg Erlangen 11:0 6
TV 48 Erlangen - SV Tennenlohe 4:0 2. TV 48 Erlangen 4:7 3
TV 48 Erlangen - SpVgg Erlangen 0:7 3. SV Tennenlohe 0:8 0
Gruppe D      Tabelle  Tore  Pkte 
DJK Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 2:4 1. FSV Erlangen-Bruck 11:2 6
SGS Erlangen - DJK Erlangen 1:6 2. DJK Erlangen 8:5 3
SGS Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 0:73 3. SGS Erlangen 1:13 0
Viertelfinale  SpVgg Erlangen - ATSV Erlangen 6:5 n.9m
  SC Eltersdorf - TV 48 Erlangen 8:2
  DJK Erlangen - VdS Spardorf 2:1
  FSV Erlangen-Bruck - Türk. SV Erlangen 4:3
Halbfinale  SC Eltersdorf - DJK Erlangen 5:1
  SpVgg Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 4:2
Spiel um Platz 3  DJK Erlangen - FSV Erlangen-Bruck 0:1
Finale  SC Eltersdorf - SpVgg Erlangen 5:1

Erfolgreichste Torschützen:

11 Tore:  Schwesinger Patrick (SC Eltersdorf) -> Torschützenkönig
6 Tore: Müller Marco (SpVgg Erlangen)
5 Tore: Roas Thomas (FSV Erlangen-Bruck), Amegan Vignon (ATSV Erlangen)
4 Tore: Exner Simon, Kohl Marcel (beide SpVgg Erlangen), Basener Tim (FSV Erlangen-Bruck), Glasner Sebastian, Kulabas Ahmet (beide ATSV Erlangen)

Gewinner des Fairness-Wanderpokals der IG Metall Erlangen:

TV 48 Erlangen