Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturnier 2002

Wieder mehr als 500 Zuschauer (trotz Hannawald-Effekt) sorgten für tolle Stimmung und ließen die Herzen der Hallenfußballer höher schlagen. Die zum zweiten Mal installierten Torbanden sorgten für höheres Spieltempo und machten die Spiele nochmals schneller.
Der SC Eltersdorf setzte als aktueller Hallenbezirksmeister seine erste Garnitur ein und holte zum zweiten Mal hintereinander den Titel. Im Viertelfinale schaltete man den Rekordturniersieger und Ausrichter FSV Bruck im vorentscheidenden Spiel des Turnier aus. Im Halbfinale egalisierte man gegen den toll spielendenden Türk. SV Erlangen einen dreimaligen Rückstand und setzte sich dann im sudden death glücklich durch. Gegen den A-Klassisten aus Frauenaurach war der Sieg im Finale überaus deutlich, so daß bei einem weiteren Sieg im nächsten Winter der Wanderpokal bereits an den SC Eltersdorf gehen würde. 

   
Turniersieger 2002 - SC Eltersdorf  Torschützenkönig
Thomas Foth
   

Der TSV Frauenaurach war die Überraschungsmannschaft des Turniers. Unterstützt durch seine tollen Fans kam der A-Klassen-Tabellenführer bis ins Endspiel, wo man gegen den aktuellen Bezirkspokalsieger und Landesligisten aus Eltersdorf jedoch ohne Chance war. Auf dem Weg ins Finale blieb man unbesiegte und konnte den Bezirksligisten SpVgg Erlangen zweimal besiegen. Der 2. Platz ist nicht nur der erste Finaleinzug der Frauenauracher, sondern stellt auch gleichzeitig erst den zweiten Einzug unter die besten Vier dar.
Die SpVgg Erlangen konnte nach 1998 endlich mal wieder die Zwischenrunde überstehen und landete auf einem tollen 3. Platz. Nach der Auftaktniederlage konnte sich das Team steigern, wobei die beiden Niederlagen gegen TSV Frauenaurach schon schmerzten. Letztendlich wurde der Auftritt der Mannschaft durch erstmaligen Gewinn des Fairnesswanderpokals gekrönt.
Das sympathische Team des Türkische SV Erlangen scheiterte nur knapp am Einzug ins Finale. Trotz dreimaliger Führung mußte man sich letztendlich unglücklich dem scheinbar übermächtigen Gegner aus Eltersdorf im sudden death geschlagen geben. Besondere Anerkennung für die fußballerische Leistung fand das Team durch die Wahl von Martin Wagner zum besten Torwart des Turniers und die Wahl von Erkan Kurtoglu zum besten Spieler des Turniers.


Statistik des Brucker 'Drei Königs'-Hallenfußballturniers 2002
Vorrunde
Gruppe A      Tabelle  Tore  Pkte 
Türk. SV Erlangen - FSV Bruck 2:5  1. FSV Bruck 8:4  6
1.FC Großdechsendorf  - Türk. SV Erlangen 1:7  2. Türk. SV Erlangen 6:7 3
1.FC Großdechsendorf  - FSV Bruck 0:7  3. 1.FC Großdechsendorf  4:7 0
Gruppe B      Tabelle  Tore  Pkte 
SV Tennenlohe - SC Eltersdorf  1:3 1. SC Eltersdorf  9:3 6
ATSV Erlangen - SV Tennenlohe  1:3 2. SV Tennenlohe 4:4 3
ATSV Erlangen  - SC Eltersdorf  2:6 3. ATSV Erlangen 3:9 0
Gruppe C      Tabelle  Tore  Pkte 
SGS Erlangen - BSC Erlangen  1:0 1. BSC Erlangen 2:1 3
TV 48 Erlangen  - SGS Erlangen 3:1 2. TV 48 Erlangen 3:3 3
TV 48 Erlangen  - BSC Erlangen  0:2 3. SGS Erlangen 2:3 3
Gruppe D      Tabelle  Tore  Pkte 
TSV Frauenaurach  - SpVgg Erlangen 3:2 1. TSV Frauenaurach  5:4 4
VdS Spardorf  - TSV Frauenaurach  2:2 2. SpVgg Erlangen 6:5 3
VdS Spardorf  - SpVgg Erlangen 2:4 3. VdS Spardorf 4:6 1
Viertelfinale  TSV Frauenaurach - SV Tennenlohe 3:1
  BSC Erlangen - Türk. SV Erlangen  4:5 
  TV 48 Erlangen - SpVgg Erlangen 2:4
  FSV Bruck - SC Eltersdorf 2:4
Halbfinale  TSV Frauenaurach - SpVgg Erlangen 4:2 
  SC Eltersdorf  - Türk. SV Erlangen 4:3 nach sudden death
Spiel um Platz 3  SpVgg Erlangen - Türk. SV Erlangen 3:2
Finale  TSV Frauenaurach - SC Eltersdorf 1:8

Erfolgreichste Torschützen:

6 Tore:  Foth Thomas (SC Eltersdorf) -> Torschützenkönig
  Kop Ferdi (Türk. SV Erlangen)
5 Tore Hermann Michael (SC Eltersdorf)
  Sämann David (TSV Frauenaurach)
4 Tore  Ciric Dalibor, Dedeoglu (SC Eltersdorf)
  Langfritz Christoph (SpVgg Erlangen)
  Kanici Cengiz (Türk. SV Erlangen)
  Cescutti Enrico (FSV Bruck)
  Beer Jürgen (VdS Spardorf)

Gewinner des Fairness-Wanderpokals der IG Metall Erlangen:

SpVgg Erlangen