News der A1-Junioren


A-Jugend mit 2:3 Niederlage daheim gegen Baiersdorf
14. Oktober 2017 -

Wir begannen das Spiel sehr gut, haben einige Abschlussmöglichkeiten herausgespielt und hätten bereits in der 17. Minute in Führung gehen müssen aber trafen in dieser Aktion leider wieder mal das leere Tor nicht (nach groben Torwartfehler). Nur 4 Minuten später startete Robin Skach einen Sololauf, konnte vom Baiersdorfer Verteidiger nur noch mit einem Foul gestoppt werden und den fälligen Elfmeter verwandelte Kenan Ramic souverän zum 1:0. Diese Führung hielt leider nur 8 Minuten. Nach zwei gewonnenen Zweikämpfen im Zentrum und einem klugen Pass, konnte der Baiersdorfer Angreifer in den 16ner eindringen, wurde durch eine unserer Unaufmerksamkeit von den Beinen geholt und den fälligen Elfmeter konnte der Gegner zum 1:1-Ausgleich nutzen. Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabinen. Wir wollten mit viel Druck weiterspielen, doch schliefen wieder bei einer Einzelaktion des Gegners, der seinen 50-Meter-Lauf mit Ball am Fuß zum 1:2 grönte. Durch einem gut ausgespielten Konter konnten die Gäste 5 Minuten vor Schluss noch auf 1:3 erhöhen. Erst nach diesem Treffer wachten wir wieder auf, konnten noch auf 2:3 verkürzen (Torschütze Kenan Ramic) und hatten in den letzten beiden Minuten noch zwei 100%-ige Torchancen, die man leider wieder nicht verwertete.

Fazit: Wir müssen in den nächsten Spielen mit aller Macht die Gegentore verhindern und die teilweise rießigen Chancen machen. Desweiteren müssen wir am Teamgeist arbeiten und vielleicht nicht mehr die besten 11 Spieler, sondern die beste ELF aufs Spielfeld schicken.

Aufstellung: Seitz, Kemenni, Moumouni, Feinstein (78. Wildeis), Skach M., Güler, Skach R., Zajac, Ramic, Galasek (59. Schenker A.)

Tore: 1:0 (Ramic, 21.), 1:1 (Heller, 29.), 1:2 (Paurevic, 60.), 1:3 (LIn, 85.), 2:3 (Ramic, 86.)


A-Junioren enttäuschen wieder und verlieren in Ansbach eindeutig zu hoch mit 6:0 (2:0)
1. Oktober 2017 -

Wir dachten nach dem letzten Spiel, uns defensiv stabilisiert zu haben aber diese bittere Niederlage hilft nicht weiter. Der direkte Kontrahent aus Baiersdorf hat jetzt im nächsten Spiel natürlich den psychologischen Vorteil "nur" Unentschieden spielen zu müssen, wohingegend wir in dieser Partie den ersten 3er einfahren sollten, um einer etwas entspannteren Saison als noch letztes Jahr entgegenschauen zu können.

In Halbzeit 1 gelang unserer Elf gegen die favorisierten Ansbacher sehr viel. Wir konnten den Gegner im Spielaufbau stören, sind häufig richtig  angelaufen, haben hinten mit einer Absicherung die offensiven Qualitäten vom Gegner neutralisiert und selbst noch einige Torchancen erarbeitet. Diesmal entschieden in der 1. Halbzeit zwei direkte Freistoßtore der Ansbacher, obwohl man keinerlei qualitative Unterschiede zwischen dem Tabellen-3. und dem Vorletzten sehen konnte. Nach dem 1:0 der Ansbacher hatten wir zudem noch 2 riesige Ausgleichschancen, konnten diese leider wieder nicht verwerten und kassierten mit dem Halbzeitpfiff das bittere 2:0

In der 2. Halbzeit wollten wir genauso weiterspielen, kassierten aber nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung bereits in der 48. Minute das 3:0. Durch diesem Treffer war klar, dass wir in Ansbach nichts mehr Zählbares mitnehmen werden, jedoch dürfen wir uns selbst dann nicht so schwach und fahrlässig präsentieren. Dem Gegner gelang ohne große Gegenwehr noch 3 weitere Treffer.

Fazit: Wir haben jetzt 2 Wochen Zeit, um uns auf den nächsten Gegner aus Baiersdorf vorzubereiten und müssen nun schnellstmöglich schauen, den ersten Sieg einzufahren.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Moumouni, Ruppert, Feinstein, Kemenni (70. Schenker D.), Skach M., Galasek (60. Luft), Schenker A. (60. Zajac), Ramic, Skach R. (60. Wildeis)

Tore: 1:0 Bayerlein (10.), 2:0 Seefried (43.), 3:0 Speer (48.), 4:0 Fleischer (54.), 5:0 Speer (61.), 6:0 Virduzzo (82.)


U19-Junioren holen zu Hause einen Punkt gegen den Tabellen-2. Bayern Hof
23. September 2017 -

Am heutigen Samstagnachmittag waren die gut gestarteten Hofer (3 Spiele, 3 Siege) zu Gast in Bruck. Schnell entwickelte sich eine sehr gute Landesligapartie, welche man in der Anfangsphase dominierte. Folgerichtig hatten wir in den ersten 15 Minuten drei hochkarätige Chancen, konnten diese aber leider wieder nicht nutzen. Dies bestraften die gegnerischen Jungs in der 17. Minute mit ihrer einzigen Chance im ersten Durchgang. Wir blieben trotz der kalten Dusche ruhig und erzielten in der 35. Minute den hochverdienten 1:1 Ausgleichstreffer durch Robin Skach, welcher den Ball in der gegnerischen Hälfte erlief und clever über den Torhüter lupfte. Auch nach dem Treffer blieben wir am Drücker und hatte bis zur Halbzeit noch die ein oder andere gute Chance. ohne dabei einen weiteren Treffer zu erzielen. Nach der starken 1. Halbzeit liesen wir das Team in der Pause unverändert und starteten wiederum sehr gut in den 2. Durchgang, ohne uns selbst für den großen Aufwand zu belohnen. Durch taktischen Umstellungen kamen die Hofer nach zirka 65 Minuten deutlich besser ins Spiel und waren bis zum Abpfiff die stärkere Mannschaft, ohne jedoch gefährlich vor unser Tor zu kommen. Letzlich war es heute ein gerechtes Remis auf hohem Niveau.

Fazit: Nach starker Leistung und dem einen Punkt gegen den bisherigen Tabellen-2. können wir optimistisch in die nächste Woche gehen. Einzig die Sprunggelenkverletzung unseres Kapitäns Samet Güler und die wiederum schwache Chancenverwertung trübten heute die Stimmung.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Moumouni, Ruppert, Feinstein, Kemenni (81. Zajac), Skach M., Güler (64. Schenker A.), Galasek (76. Ebersberger), Ramic

Tore: 0:1 Özdemir (17.), 1:1 Skach R. (35.)


A-Jugend nimmt nur einen Punkt beim Aufsteiger DJK Don Bosco Bamberg mit
16. September 2017 -

Wir wollten am Wochenende unbedingt gegen die Bamberger-Truppe gewinnen aber haben die Anfangsphase verschlafen. Hierbei hatten wir einige unnötige Ungenauigkeiten im Spielaufbau. Trotz allem kamen wir nach knapp einer halben Stunde zur ersten Großchance im Spiel, doch der gegnerische Keeper parierte in einer 1:1-Situation stark. Wie es nach der vergebenen Chance so kommen musste, kassierten wir sofort im Gegenzug durch einen eingeübten Freistoß den 1:0 Rückstand. Bis zum Halbzeit hatten wir noch 2-3 gute Torchancen, jedoch blieben auch diese wieder ungenutzt. In der Halbzeitpause nahmen wir taktische und personelle Veränderungen vor und spielten eine deutlich stärkere 2. Hälfte. In der 65. Minute erzielte Robin Skach dann folgerichtig den 1:1 Ausgleichstreffer. Auch nach dem Treffer blieben wir am Drücker und hatten noch die ein oder andere Chance, doch die Bamberger verteidigten das 1:1 bis zum Ende.

Fazit: Endlich stellten wir unsere grobe Fehler in der Defensive ab, doch die Torchancenverwertung bleibt weiterhin unser Problem. Dieser Punkt und die gute 2. Halbzeit sollte uns für das nächste Spiel  (Heimspiel gegen Tabellen-2. Bayern Hof) machen. Wir müssen natürlich schnellstmöglich in die Erfolgsspur kommen, sonst kann es wieder eine sehr schwere und lange Saison werden.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Ruppert, Wildeis (46. Luft), Feinstein, Ebersberger, Galasek, Schenker A (46. Kemenni)., Güler, Skach R., Ramic

Tore: 1:0 Goll (28.), 1:1 Skach R. (65.)


A-Jugend verliert Heimspiel gegen den Würzburger FV mit 2:3 und muss weiter auf die ersten Punkte in der neuen Saison warten
9. September 2017 -

Die U19-Junioren spielten am Samstag ihr erstes Heimspiel dieser Saison gegen den Würzburger FV und gerieten in der 1. Halbzeit völlig unnötig mit 0:2 in Rückstand. Letzlich belohnten sich die Jungs selbst nach dem 2:2 Ausgleichstreffer in der 88. Minute nicht, da man direkt im Gegenzug noch das 2:3 bekam.

Fazit: 

Momentan brauchen wir viel zu viel Möglichkeiten, um einen Gegner für dessen Fehler zu bestrafen und auch am Samstag hatten die gegnerischen Jungs eine wahnsinnige Effizienz und nutzten jede unserer Unaufmerksamkeiten zu ihrem Gunsten. Im Vergleich zum Spiel gegen SK Lauf in der Vorwoche haben wir trotz allem eine klare Steigerung gezeigt und hoffen nun mit einer besseren Chancenauswertung und weniger individuellen Fehlern im nächsten Spiel bei der DJK Don Bosco Bamberg die ersten Punkte einzufahren.

Tore: 0:1 (30.), 0:2 (33.), 1:2 (42., Ruppert), 2:2 (88., Güler), 2:3 (90.)

Aufstellung:

Seitz, Cagli, Ebersberger, Ruppert, Feinstein, Skach M., Güler, Skach R., Galasek (61. Schenker D.), Ramic, Schenker A. (61. Luft)