Newsübersicht aller Jugendmannschaften


C2 Junioren schlagen Quelle zum Rückrundenauftakt 3:1
26. März 2017 - Volker Händel

An diesem Samstag feierten unsere 2003er einen gelungenen Start in die Rückrunde der BOL.

Nach der Hallensaison im Winter 2016/17 haben die C2 Junioren sich auf die Herausforderungen für die Rückrunde vorbereitet. Die Mannschaft wurde über den Winter noch einmal verstärkt: Mit Tamer und Daniel konnten zwei physisch starke und dynamische Spieler gewonnen werden und in Sebastian hat die
Mannschaft einen sehr zuverlässigen Rückhalt.Nach mehreren Tests wurde am vergangenen Wochenende noch ein Nachholspiel aus der Hinrunde gegen die 2002er vom SK Lauf noch mit 0:3 verloren, ein Freundschaftsspiel gegen den SV Bubenreuth Jg. 2002 ging im Laufe der Woche
5:5 aus. Bereits in diesem Spiel konnte man an einigen Stellen sehen, dass die Mannschaft zu lernen bereit ist, gegen körperlich überlegene Gegner spielerisch zu agieren, um Erfolg zu haben.

Neben unserem Team gibt es in der BOL Mittelfranken nur zwei weitere Mannschaften, in denen der jüngere Jahrgang antritt: der ASV Neumarkt und eben SG Quelle Fürth.Dennoch mussten sich unsere Brucker im Hinspiel noch mit 4:6 geschlagen geben.

Gegenüber dem Hinspiel zeigte sich vor allen Dingen die Defensive deutlich verbessert. Die an und für sich spielerisch sehr starke Truppe aus Fürth kam im Verlauf des gesamten Spieles nicht zu vielen hochkarätigen Torchancen. Häufig verhinderte aufmerksame Abwehrarbeit rechtzeitig größeres Übel. Im Zweifel warimmer wieder unsere starker Torhüter zur Stelle. Auch die Spieleröffnung funktionierte in diesem Spiel einmal besser. Es wurden weniger Bälle „auf gut Glück“ nach vorn geschlagen. Stattdessen wurde häufig gezielt durch’s Mittelfeld oder die schnellen Außenspieler angegriffen.

Das Mittelfeld wurde häufig zügig und geradlinig durchspielt. So kamen unsere schnellen Angreifer immer wieder zu ausgezeichneten Torchancen. Bereits in Minute drei fiel das 1:0. Das 2:0 folgte in der 11. Minute, sehr sehenswert über die rechte Seite vorgetragen, in den Rücken der Abwehr gespielt und kühl vollstreckt. Auch wenn einige weitere Möglichkeiten ungenutzt blieben und zunehmend nun auch weniger planvoll gespielt wurde, behielten unsere Brucker die Kontrolle überdas Spiel.

Auch nach einigen Wechseln in Halbzeit zwei kam es zu keinem Bruch im Spiel. Ganz im Gegenteil integrierten sich alle Einwechselspieler sofort. Es wurde wieder mit weniger Kontakten gespielt. In der Folge sanken die Ballverluste und es fiel das verdiente 3:0 in der 49. Minute. Der Ehrentreffer zehn Minuten vor Schluss war für die tapferen Gäste dann doch auch verdient.

Es spielten: Sebastian, Arda, Dimi, Fabian, Malik, Daniel, Dominik, Marius, Tamer
(1), Niklas, Emil (1), Rahul, Ricardo (1), Vincent, Dario, Max


U 15 verliert gegen die SpVgg Greuther Fürth
21. März 2017 - Stefan Limbacher

Bayernliga-Verbandsspiel
FSV Erlangen Bruck gegen SpVgg Greuther Fürth 1:4
Das nächste Heimspiel gegen ein Leistungszentrum stand an. Diesmal hatte die U 15 des FSV Erlangen Bruck die U15 der SpVgg Greuther Fürth zu Gast. In ein sehr intensiv geführtes Spiel kamen die Fürther nicht recht in die Partie. Immer wieder blieb die SpVgg in den Reihen des FSV hängen. Der starke Wind machte den einen oder anderen Ball sehr unberechenbar. Nach einen ordentlich durchgespielten Konter entschied der Schiedsrichter nach einem Foul vom Keeper auf Elfmeter für den FSV. Diesen verwandelte Ciro Volpe zum 1:0 in der 19. Minute.
Die Freude hielt nur 6 Minuten an, da die Fürther in der 25. Minute nach einem Querschläger der SpVgg zum 1:1 ausglich. Das 1:2 der Kleeblätter fiel dann in der 30. Minute nach einer vermeidlichen Abseitsstellung. Mit diesem Stand ging es dann auch in die Halbzeit.
In der 2. Halbzeit ging es dann immer hin und her. Die U 15 des FSV hatte einige gute Ansätze aber diese wurden nicht konsequent zu Ende gespielt. In der 59. Minute fiel das 1:3 für Fürth durch einen Fehler in der Hintermannschaft von Erlangen. Den Schlusspunkt in der Partie setzte die SpVgg in der 65. Minute zum 1:4.
Fazit: Nach einer ordentlichen Mannschaftsleistung des FSV, fiel der Sieg der Kleeblätter etwas zu hoch aus. Eine Steigerung zu den letzten Spielen ist aber auf jeden Fall erkennbar.
Am Sonntag, den 26. März geht es zum Auswärtsspiel gegen die SG Quelle Fürth


U17 FSV Erlangen-Bruck - FC Ingolstadt 2:1
19. März 2017 - Michael Strubel

In einem spannenden Bayernligaspiel konnte der FSV Nachwuchs erneut 3 wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt einfahren.
Die Hausherren hatten im ersten Durchgang mehr vom Spiel, kamen aber nicht richtig zum Torabschluss.
Der FCI nutze seine einzige richtige Chance kurz vor der Halbzeitpause zum 0:1 (39. Min).
Nach dem Wiederanpfiff spielte der FSV weiter selbstbewusst nach vorne und kam durch Camilo Fischer nach feiner Einzelleistung zum verdienten Ausgleich (54. Min).
Nun war das Spiel ein offener Schlagabtausch.
In der 75. Spielminute trafen die Gäste nach einem schönen Kombinationsspiel nur den Pfosten.
Der gut leitende Schiedsrichter Bähr aus Kronach verhängte in der letzten Spielminute einen Freistoß an der Strafraumgrenze. Spezialist Marcel Kaiser ließ sich die Chance nicht nehmen und verwandelte gekonnt in den rechten oberen Winkel (80 Min).
Die Mannschaft ist nun 6 Spiele infolge ungeschlagen und gastiert am Sonntag den 02.04. um 11 Uhr bei der SpVgg Greuther Fürth. Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung! :-)

FSV: Tsagos, Taher (Feinstein 76. Min), Wildeis, Vidovic, Moos, Deveci, Kaiser, Kaiser, Bergmann, Kemenni (Luft 79. Min), Fischer (Tayie 80. Min) / Musha, Madeja.


F3 überrascht mit Sieg gegen die SG Siemens Erlangen
18. März 2017 - Jan Berghold

Am Freitag Abend trat unsere neu formierte F3 gegen die starke Mannschaft der SG Siemens Erlangen an. Wir Trainer waren sehr gespannt wie sich das Team schlagen würde, da doch einige Leistungsträger diese Saison in der F1 Runde mitspielen werden und nicht mehr zur Verfügung stehen.

Vorgabe der Trainer für das Spiel war den Gegner früh zu attackieren und dagegen zu halten.
Zu Beginn merkte man unserem Team die Verunsicherung an. Wir waren zu ängstlich und zu weit weg vom Gegenspieler. Schnell lagen wir mit 0:2 zurück und es sah nach einem sicheren und hohen Sieg für die SG Siemens aus. Doch nach 10 Minuten ging ein Ruck durch die Mannschaft. Wir waren nun näher am Gegner dran, gewannen mehr Zweikämpfe und erspielten uns einige Torchancen. Nach einem tollen Solo durch das Mittelfeld gelang Yannik der 1:2 Anschlusstreffer. Ein wunderschöner Fernschuss eines Siemensspielers kurz vor der Pause führte zum 1:3 für die Gegner.
In der Halbzeit fanden die Trainer die richtigen Worte. In dieser Hälfte kämpften unsere Jungs aufopferungsvoll und zeigten eine überragende Laufleistung. Wir bekamen Kontrolle über das Spiel und unsere Abwehr stand nun absolut sicher. Nach einer flachen Hereingabe stand unser Stürmer Michael goldrichtig am langen Pfosten und schob zum 2:3 Anschlusstreffer ein. Nun gab es kein Halten mehr. Harald erkämpfte sich den Ball an der Mittellinie und schoss nach einem kurzen Solo unhaltbar für den gegnerischen Torhüter das 3:3. Unsere Jungs wollten unbedingt den Sieg und warfen alles nach vorne. Dadurch kam der Gegner zu Kontermöglichkeiten, die unsere Abwehrspieler aber alle vereiteln konnten. Kurz vor Ende der Partie köpfte Michael eine Ecke zum viel umjubelten und verdienten Siegtreffer ins Tor der SG Siemens Erlangen. Das erste Spiel gewannen unsere Jungs nach einer überragenden kämpferischen Leistung mit 4:3.

Wir Trainer sind absolut stolz auf euch Jungs!

Es spielten: Tobias, Jakob, Harald, Fabian, Max, Yannik, Tiago, Johannes, Michael


Der erste "Dreier" in 2017
13. März 2017 - Stefan Limbacher

Bayernliga-Verbandsspiel
JFG Wendelstein gegen FSV Erlangen Bruck 1:2

Auf einen sehr tiefen und seifigen Platz ging es bei Sonnenschein zum ersten Auswärtsspiel im Jahr 2017. Dem entsprechend waren auch in der Anfangsphase viele Abspielfehler bei beiden Mannschaften zu verzeichnen. Die U 15 versuchte immer wieder die JFG schon in der eigenen Hälfte zu attackieren und hatte dadurch auch einige Möglichkeiten. Abstimmungsprobleme in der Hintermannschaft ließen aber auch Tormöglichkeiten für den Gegner zu. Das erste Tor für den FSV schoss Ciro Volpe, der eine Unsicherheit in der Abwehr und dem Torwart der JFG ausnutzte und den Ball in das leere Tor schob. Eine umstrittene Situation im Strafraum des FSV brachte für die JFG einen Strafstoß. Die JFG nutzte diese Möglichkeit zum 1:1 Halbzeitstand.
Die zweite Halbzeit hatte wenige Höhepunkte. Die U 15 spielte 5 Minuten in Unterzahl die aber schadlos überstanden wurde. In der 53. Minute spielte der FSV endlich einmal eine ordentliche Kombination über mehrere Stationen. Diese Aktion wurde auch mit dem 1:2 durch Benan Erdem belohnt. Der Spielverlauf in der restlichen Zeit war von beiden Mannschaften sehr zerfahren und brachte keine nennenswerten Torchancen mehr.
Fazit des Spiels: 3 wichtige Punkte die sich die Mannschaft des FSV Erlangen Bruck absolut verdient hat. Nächster Gegner ist im Heimspiel am 18. März um 10:30 Uhr die Spvgg Greuther Fürth.