Newsübersicht aller Jugendmannschaften


Erster U 15 Bayernligasieg der Brucker 2003er: 3:0 gegen Don Bosco Bamberg
6. Oktober 2017 - Volker Händel

Am Dienstag, 3.10.2017, dem Tag der Deutschen Einheit holten unsere Jungens daheim den ersten Dreier. Völlig verdient.
Nach einem Saisonstart, bei dem die Truppe häufig lediglich physisch mithalten konnte, und bei dem am Ende ein Punkt aus vier Spielen auf der Habenseite stand, standen am Dienstag die spielerischen Elemente im Vordergrund. Insbesondere in den spielentscheidenden Momenten in der Offensive setzte unsere Mannschaft diesmal nicht Einzelaktionen und frühe Distanzschüsse mit geringer Erfolgsquote. Stattdessen spielten Sie mit hohem Tempo und vielen Spielern in den Strafraum und fanden mit guten Kombinationen den freiesten Mann, der dann auch hochprozentig traf.
Diese neue Qualität hatte sich bereits am Samstag angedeutet, als die Mannschaft gegen die Bayernliga-Süd Mannschaft von Weißenburg 6:1 gewonnen hatte.
Auch die Verteidigung ist zu loben: Wo in der Vergangenheit regelmäßig individuelle Fehler einen erfolgreichen Spielausgang verhindert hatten, fand sich in der neu formierten Abwehr immer ein cleverer Mitspieler, um solche Fehler auszubügeln.
Wenn die Mannschaft spielerisch in dieser Richtung weiter macht, statt lediglich auf lange Bälle, Fernschüsse und Laufduelle zu setzen, darf man auf eine erfolgreiche Saison hoffen. Das Potenzial haben unsere U 15er gezeigt. Hoffentlich entwickeln sie es weiter und vertrauen ihrem Erfolgsrezept weiter.


U8 trotzt Wetter und besiegt den ATSV Erlangen deutlich
6. Oktober 2017 - Jens Luber

Am Tag der Deutschen Einheit besiegte unsere U8 zuhause den ATSV Erlangen völlig verdient mit 19-0. In der ersten Halbzeit kam unser Team noch nicht richtig in Spielrythmus, so dass es zur Pause 5-0 stand. Das Team des ATSV, dass teils mit jüngeren Kids angetreten ist, war mit dem Spiel der immer besser in Fahrt kommenden Bruckern völlig überfordert. Guter Kombinationsfussball und gelungene Einzelaktionen führten dann zum, um einige Tore zu hoch ausgefallenen, Endstand. Das junge Brucker-Team konnte zwar phasenweise überzeugen, jedoch sind noch viele Feinheiten zu verbessern. Das ist auch normal denn die Stars von Morgen sind erst 7 Jahre und sind erst am Anfang ihres "Fussballer-Lebens".


FSV_gegen_ATSV_Erlangen_Bild_1.jpg

Sportlergruß nach dem Spiel

FSV_gegen_ATSV_Erlangen_Bild_2.jpg

Einstimmung auf das Spiel


F1 gewinnt Leistungsvergleich gegen U8 der SpVgg Greuther Fürth
4. Oktober 2017 - Jörg Stege

Am Tag der Deutschen Einheit bekam unser U9-Team die Möglichkeit eines Leistungsvergleiches mit der U8 der SpVgg Greuther Fürth. Da das Wetter äußerst unfreundlich war, durften wir kurzfristig den Indoor-Platz der Fürther nutzen. Dafür noch mal ein herzliches Dankschön.

In diesem Spiel wollten wir von unseren Jungs sehen, dass sie die vorgegebene Spielidee umsetzen und sich im Abwehrverhalten geschickt und diszipliniert verhalten. Der Gegner war durchgehend mit sehr ballsicheren und flinken Spielern bestückt, so dass es einige Minuten dauerte bis wir komplett im Spiel waren. Als wir aber endlich eine entsprechende Spielordnung gefunden hatten, entwickelte sich ein sehr ansehnliches Spiel. Wir konnten, auch auf Grund der körperlichen Vorteile, viele direkte Zweikämpfe gewinnen und somit einige male schnell nach vorne kombinieren. Daraus resultierten gute Torabschlüsse. Im Abwehrverhalten stellten sich die Jungs geschickt an und unterbanden das gekonnte Passspiel der Fürther sehr gut. Wenn doch einmal unsere Abwehrspieler überspielt waren, durfte sich auch unser Torhüter auszeichnen. Zum Ende des ersten Drittels stand eine 3:0 Führung. 
In der Drittelpause wurde die taktische Formation umgestellt. Ziel war es, besser gegen den Gegenspieler zu verteidigen und weniger im Raum zu agieren. Dies gelang sehr gut. Es entwickelte sich ein schönes und ausgeglichenes Spiel, in welchem wir auf Grund der besseren Abschlussstärke am Ende des zweiten Drittels mit 6:1 führten.
Im letzten Drittel ließ dann bei unseren Jungs sichtlich die Kraft und damit auch die Konzentration nach. Zu häufig wurden die Deckungsaufgaben vernachlässigt und die Ordnung in unserer Mannschaft war schlecht. In dieser Phase drehten die jungen Fürther nochmals auf und erzielten in kurzer Zeit zwei Treffer. Direkt im Anschluss daran rissen sich unsere Spieler aber nochmal zusammen und konnten das Ergebnis am Ende auf 9:3 stellen.
Als Fazit bleibt festzuhalten, dass wir in diesem Spiel viele gute Ansätze sehen konnten und unsere körperlichen Vorteile gut ausspielten (was ja auch mal schön ist, da wir sonst häufig gegen ältere Gegner antreten). Es war ein schönes Trainingsspiel, aus welchem unsere Jungs hoffentlich ein Menge lernen konnten. 
Bei unserem Gegner bedanken wir uns für ein faires Spiel und wünschen für die Zukunft viel Erfolg.
 

A-Junioren enttäuschen wieder und verlieren in Ansbach eindeutig zu hoch mit 6:0 (2:0)
1. Oktober 2017 - Tomas Galasek

Wir dachten nach dem letzten Spiel, uns defensiv stabilisiert zu haben aber diese bittere Niederlage hilft nicht weiter. Der direkte Kontrahent aus Baiersdorf hat jetzt im nächsten Spiel natürlich den psychologischen Vorteil "nur" Unentschieden spielen zu müssen, wohingegend wir in dieser Partie den ersten 3er einfahren sollten, um einer etwas entspannteren Saison als noch letztes Jahr entgegenschauen zu können.

In Halbzeit 1 gelang unserer Elf gegen die favorisierten Ansbacher sehr viel. Wir konnten den Gegner im Spielaufbau stören, sind häufig richtig  angelaufen, haben hinten mit einer Absicherung die offensiven Qualitäten vom Gegner neutralisiert und selbst noch einige Torchancen erarbeitet. Diesmal entschieden in der 1. Halbzeit zwei direkte Freistoßtore der Ansbacher, obwohl man keinerlei qualitative Unterschiede zwischen dem Tabellen-3. und dem Vorletzten sehen konnte. Nach dem 1:0 der Ansbacher hatten wir zudem noch 2 riesige Ausgleichschancen, konnten diese leider wieder nicht verwerten und kassierten mit dem Halbzeitpfiff das bittere 2:0

In der 2. Halbzeit wollten wir genauso weiterspielen, kassierten aber nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung bereits in der 48. Minute das 3:0. Durch diesem Treffer war klar, dass wir in Ansbach nichts mehr Zählbares mitnehmen werden, jedoch dürfen wir uns selbst dann nicht so schwach und fahrlässig präsentieren. Dem Gegner gelang ohne große Gegenwehr noch 3 weitere Treffer.

Fazit: Wir haben jetzt 2 Wochen Zeit, um uns auf den nächsten Gegner aus Baiersdorf vorzubereiten und müssen nun schnellstmöglich schauen, den ersten Sieg einzufahren.

Aufstellung: Seitz, Cagli, Moumouni, Ruppert, Feinstein, Kemenni (70. Schenker D.), Skach M., Galasek (60. Luft), Schenker A. (60. Zajac), Ramic, Skach R. (60. Wildeis)

Tore: 1:0 Bayerlein (10.), 2:0 Seefried (43.), 3:0 Speer (48.), 4:0 Fleischer (54.), 5:0 Speer (61.), 6:0 Virduzzo (82.)


F1 erkämpft ein 2:2 in Schlaifhausen
29. September 2017 - Jörg Stege

Freitag Abend, Auswärtsfahrt nach Schlaifhausen, Stau auf der Autobahn...

Man könnte meinen, einige unserer Jungs befinden sich zu Spielbeginn noch auf der Strecke. Wir starteten das Spiel unkonzentriert und undiszipliniert. Unsere Aktionen wirkten langsam und zurückhaltend und der spielstarke Gastgeber dominierte die ersten Minuten. Einige Angriffe der Hausherren konnten nur mit großer Mühe entschärft werden.

Mit zunehmender Spielzeit kamen wir aber immer besser zum Zug und wir erspielten unsererseits einige gute Gelegenheiten. Leider verzogen wir aber knapp oder der sehr starke Keeper parierte. Somit ging es mit einem 0:0 in die Halbzeitpause. 

In der Unterbrechung wurden von den Trainern einige Korrekturen vorgenommen. Unter anderem wechselten wir planmäßig den Torhüter, obwohl uns Jojo bis dahin einige Male gerettet hatte. Es wurde vor allem eine offensivere Spielweise eingefordert. 
Dies zeigte direkt Wirkung. In der zweiten Hälfte agierten unsere Jungs deutlich besser, wir konnten viel Druck auf den Gegner ausüben und kamen zu zahlreichen Chancen. Dadurch boten sich aber auch immer wieder Kontermöglichkeiten für Schlaifhausen. 
Ein hervorragend ausgeführter Eckball der Gastgeber bedeutete die zwischenzeitliche 1:0 Führung. Unsere Jungs antworteten daraufhin mit wütenden Angriffen, vergaßen dabei aber noch zu häufig den besser postierten Mitspieler anzuspielen. 
Eine starke Einzelaktion von Ole führte dann aber doch zum verdienten 1:1 Ausgleichsteffer. Dadurch angespornt versuchten die Jungs die Entscheidung herbei zu führen und liefen in einen gut ausgespielten Konter der Gastgeber. 
Man hätte erwarten können, dass auf Grund des abermaligen Rückstands Resignation oder hängende Köpfe zu sehen wären. Aber das zeichnet unser Team aus, keiner gibt auf, alle kämpfen füreinander und es wird alles probiert. 
So auch heute. Angriff um Angriff wurde gestartet und einige Schüsse gingen nur äußerst knapp am Ziel vorbei. Andere Male konnte sich der Torhüter der Einheimischen auszeichnen. 
Kurz vor Spielende konnten sich die Brucker aber dann doch belohnen. Nach einer erneuten Energieleistung von Ole konnte Alex zum absolut verdienten Ausgleich treffen. Es herrschte großer Jubel und Erleichterung.
Am Ende steht ein gerechtes 2:2 in einem hochklassigen Spiel. Der sehr gute Gegner aus Schlaifhausen forderte uns alles ab. 
Unsere Mannschaft hatte spielerisch teilweise noch Luft nach oben, aber die kämpferische Leistung war heute wieder einmal herausragend. 
Ganz stark, Männer! Wir sind stolz auf euch!