Newsübersicht aller Jugendmannschaften


U10: Top organisierte Weihnachtsfeier von den Müttern der Spieler!
17. Dezember 2018 - Jan Berghold

Am vergangenen Freitag feierten Eltern, Spieler und Trainer unseres 2009er Jahrgangs ihre Weihnachtsfeier in der Soccerhalle Bubenreuth. Nach einem kleinen Turnier der Jungs mit den Vätern ging es anschließend zum gemütlichen Abend über. Es wurde gewichtelt und der Nikolaus mit Knecht Rupprecht übergaben den Jungs ein Foto der U11 Meistermannschaft und ganz tolle Winterjacken. Unsere Jungs waren auch dieses Jahr wieder sehr kreativ und gestalteten für uns Trainer ein sensationelles Fußballheft über welches wir uns wahnsinnig freuen. Wir danken euch Jungs für ein überragendes Jahr 2018 und den Eltern für ihr Engagement und ihre Unterstützung. Wir sind stolz auf euch! Ihr seid der FSV! Wir wünschen allen Mannschaften, Trainern, Fans und Verantwortlichen eine frohes Fest und ein gesundes neues Jahr! Eure U10-Trainer


Erste_Seite.jpg

Erste Seite Fußbalheft für die Trainer

878EA7DE-EF74-4B02-8C7E-0D2BB590A20E.jpeg

Meistermannschaft

8A18B97C-B80B-4E03-B513-A305B832F3A9.jpeg

Tolle warme Winterjacken

6F3D83EA-08C2-4056-B2CA-D2CCF9DB0F83.jpeg

Nikolaus und sein Knecht bei der Bescherung


U9-1-Junioren sagen Danke für Trainingstops
14. Dezember 2018 - Jens Luber

 Ein großer Dankeschön unserer U9-1-Junioren geht an das Autohaus Kropf in Nürnberg, das auch in Erlangen eine Niederlassung besitzt. Das Team wurde komplett mit Trainingstops ausgestattet. Eine wirklich tolle Geste für unseren 2010er Jahrgang. DANKE.

IMG-20181214-WA0004.jpg

Tolle Geste vom Autohaus Kropf.

IMG-20181214-WA0003.jpg

Das stolze Team mit ihren Trainingstops.


Weihnachtsfeier 2018 unserer U9-1-Junioren
9. Dezember 2018 - Jens Luber

 Die U9-1-Junioren hielten heute ihre Weihnachtsfeier im FSV-Sportheim ab. Nachdem sich die Kinder mit dem Essen gestärkt hatten, würde eine Geschichte über "Fußballträume" vorgelesen. Natürlich ließ danach der Nikolaus nicht lange auf sich warten. Er schenkte den Kids langärmelige Shirts vom "Autohaus Kropf" und Regenjacken von "Brucklyn Place to B". Die offizielle Übergabe folgt natürlich noch.  Die U9-1-Junioren bedanken sich bei allen Sponsoren, Freunden und Gönnern und wünschen erholsame Weihnachtstage und viel Glück und Erfolg im neuen Jahr.

IMG-20181209-WA0022.jpg

Der Nikolaus bei unserem Team.

IMG-20181209-WA0024.jpg

Mit Speis und Trank zu neuer Stärke.


U15 macht klasse Auswärtsspiel und belohnt sich nicht
26. November 2018 - Volker Händel

Die U15 vom FSV spielte am Samstag wie gewohnt in ganz weiß bei Don Bosco Bamberg. Am relativ großen Kunstrasenplatz entwickelte sich ein einseitiges Spiel, der FSV machte ein klasse Auswärtsspiel. Chancen im Minutentakt und hinten fehlerfrei. Kurz vor der Halbzeit lag der Ball im Netz, doch hier entschied der Schiedsrichter auf Abseits. Dennoch fehlte es an
Genauigkeit und Zielstrebigkeit im Abschluss. Aber das sollte sich in Halbzeit 2 ändern, und wie! Wir wollten unbedingt gewinnen, das zeigte auch der zweite Durchgang. Nämlich auch hier spielte nur der FSV! In der 38 Minute musste ein direkter Freistoß her, den Domi Karlik per Freistoßflanke direkt versank. 11 Minuten später, der Knackpunkt im Spiel. Die große Show des Schiedsrichters... zeigte auf Strafstoß für Don Bosco, zum Entsetzen aller 120 Menschen am Sportgelände. Ein FSV Spieler schoss aus kürzester Distanz einen Mitspieler an die Schulter, der sich dabei noch wegdrehte. Dabei zeigte der Schiedsrichter auch noch dem Ersatztorwart die rote Karte, da er sich zu massiv beschwerte.
Der Strafstoß wurde letztendlich verwandelt. 4 Minuten später musste wieder ein Standard her. Freistoßflanke auf unsere Kapitän der nur noch den Fuß hinhalten musste zum vielumjubelten 2:1. Wiederum 4 Minuten später war es ein Geistesblitz von Lars, der den Ball gekonnt ins unter linke Eck einschob. Nächste diskussionswürdige Schiedsrichterentscheidung war dann in der 63. Minute, da nach einer Ecke der Heimmannschaft ein Hand im Spiel war, aus dem Gewühl dann der 2:3 Anschluss.
Im Anschluss darauf, lag die nächste Fehlentscheidung vor, als Michael allein aufs Tor lief und der Schiedsrichter unverständlicherweise auf Abseits entschied. Das 3:3 war dann kaum zu verteidigen. Zu guter Letzt mussten wir dann auch noch das 4:3 hinnehmen.

Ein Spiel zum Vergessen! Spiel aus den Köpfen bekommen, jetzt geht es in die Halle!


2009er Jungs bestreiten 2. Vorrunde erfolgreich
26. November 2018 - Jörg Stege

Am Sonntag stand die 2. Vorrunde der HKM auf dem Plan und die 2009er Jungs waren wieder doppelt im Einsatz. Dies stellte vor allem die planerischen Fähigkeiten des Trainerteams auf den Prüfstand, da an diesem Wochenende fast zeitgleich an zwei verschiedenen Orten angetreten wurde.
Die ersten acht E3-Junioren wurden von Stefan hervorragend betreut und trafen in Röthenbach auf die Mannschaften des 1. FC Röthenbach, ATSV Erlangen und SV Offenhausen. Leider blieb das Team aus Eschenau dem Turnier fern. In allen Begegnungen waren unsere Jungs das überlegene Team und es gab ein klares Übergewicht an Torchancen. Am Ende standen Siege gegen Röthenbach und Offenhausen und ein torloses Remis gegen den ATSV.
Auch wenn es sicherlich spielerisch noch genügend Luft nach oben gibt, gehen für uns 10 Punkte in die Wertung ein.
Gut gemacht, Männer!
Nur etwas später traten die restlichen 2009er Spieler und Luis (aus dem Jahrgang 2008) in Spardorf zur E1-Runde an. Die Gegner in diesem Turnier waren der FC Schlaifhausen, FC Hersbruck, TSV Neunhof und SV Hetzles. Wie in der letzten Woche sollten die Jungs befreit von jedem Druck aufspielen und versuchen spielerisch zu überzeugen. Zu Turnierbeginn gegen Schlaifhausen taten wir uns noch ein wenig schwer, jedoch hatten wir auch in diesem Spiel ausreichend klare Chancen für einen Treffer. Ärgerlich war, dass wir kurz vor Schluss bei einem Einschuss den vermeintlichen Siegtreffer erzielten, welcher jedoch nicht gegeben wurde. So ziemlich alle in der Halle hatten eine Ballberührung eines Schlaifhausener Spielers gesehen, dieser verneinte dies jedoch auf Nachfrage des Schiedrichters. Schade, wir hatten aber genügend Chancen um das Spiel auch so zu gewinnen. Im darauffolgenden Match trafen wir auf Hersbruck. Es entwickelte sich ein rassiges, hart umkämpftes Match. Durch eine Unkonzentriertheit lagen wir zeitig mit 1:0 zurück. Im Anschluss versuchten unsere Jungs alles, hatten aber nicht das notwendige Glück auf ihrer Seite. Spielerisch und kämpferisch war dies aber wirklich gut. Somit standen wir nach zwei Spielen ohne Treffer da. Das wollten wir unbedingt verbessern. In den zwei anschließenden Begegenungen gegen Neunhof und Hetzles zeigte unsere Mannschaft hervorrragenden Hallenfußball mit schönen Spielzügen und gutem Zusammenspiel. Es wurde mit 2:1 gegen Hetzles und 2:0 gegen Neunhof gewonnen. Beide Ergebnisse spiegeln aber nicht ausreichend die Chancenverhältnisse wieder.
Somit stehen nach diesem Turnier 7 Punkte auf der Habenseite. Viel wichtiger als das war aber wieder die gute Mannschaftsleistung. Es wurde sehr schön von hinten heraus gespielt und in der Offensive zeigten unsere Jungs ein gutes Tempo. Wenn man das Haar in der Suppe sucht, kann man natürlich die mangelnde Chancenverwertung und die Unkonzentriertheiten bei den Gegentoren anbringen, aber das würde den Jungs nicht gerecht werden.
Fazit: Alle Jungs waren im Einsatz und zeigten wieder einmal gute Leistungen. So soll es sein!