Newsübersicht aller Jugendmannschaften


U8 erreicht souverän das Viertelfinale im Kreispokal
6. Juli 2017 - Jan Berghold

Im Pokal-Achtelfinale waren wir gestern beim SV Tennenlohe zu Gast. Auf dem Kunstrasenplatz starteten unsere Jungs etwas verhalten in die Partie. Doch nach einigen Minuten übernahmen wir die Initative und dominierten zunehmend den Gegner und das Spielgeschehen. Aus einer sicheren Defensive, die im ganzen Spiel keinen einzigen Torschuss des Gegner zuließ, konnten wir unser Offensivspiel ruhig aufbauen. Durch einige tolle Kombinationen setzten wir unsere Stürmer immer wieder geschickt in Szene, jedoch konnten wir noch kein Kapital daraus schlagen. Viel zu lange dauerte es bis wir das erlösende 1:0 erzielten. Nach dem Führungstreffer übernahmen wir die Kontrolle über das Spiel und kombinerten uns sehenswert durch das Mittelfeld. Wir kamen zu vielen Torchancen und der Gegner konnte nichts mehr entgegen setzen. Nach drei weiteren Treffern für uns stand der absolut verdiente Sieg mit 4:0 für uns fest.
Die Trainer Jörg und Jan resumierten nach dem Spiel: "Über das erreichen des Viertelfinales sind wir sehr stolz. Unsere Jungs haben phasenweise sehr guten Fußball gespielt und eine geschlossene Mannschaftsleistung abgeliefert."
Am Montag sind wir für das Viertelfinalspiel zu Gast in Schwaig. Anstoß ist um 18 Uhr.


Traditioneller Kerwa-Besuch des 2009er Jahrgangs.
3. Juli 2017 - Jan Berghold

Auch diese Jahr besuchten unsere Jungs des Jahrgangs 2009 mit ihren Trainern wieder geschlossen die Brucker Kerwa.
Beim Einzug der Kerwabuschen und –madli löste der Fahnenträger des FSV Jubelstürme bei den jungen Kickern aus.
Es ist schön für uns Trainer zu sehen, dass hier ein tolles, diszipliniertes Team heranwächst in dem sich jeder Spieler voll und ganz mit seinen Farben identifiziert. Nicht nur auf das Training und das Fußballspielen, sondern auch auf das Teambuilding legen wir Trainer viel Wert.
 


F3_2017_Kerwa1.JPG

Prost!


U8 zieht ins Achtelfinale des Kreispokals ein.
3. Juli 2017 - Jan Berghold

Vergangenen Mittwoch waren wir zu Gast in Frauenaurach zur Hauptrunde des Kreispokals. Ohne Chefcoach Jörg traten wir nahezu in Bestbesetzung an. In den letzten Begegnungen gegen Frauenaurach hatten wir den Gegner immer im Griff und gewann souverän, auch diesmal wollten wir das Spiel für uns entscheiden. Doch in der ersten Halbzeit waren die Frauenauracher Kicker sehr präsent und verwickelten und in viele Zweikämpfe. Wir agierten sehr steif und versuchten zu oft mit dem Kopf durch die Wand zu spielen. Wir fanden keinen Zugriff auf das Spiel, jedoch gelang es uns dank der sehr starken Verteidigung den Gegner fernzuhalten von unserem Tor. Trotzdem konnten wir einige Chancen herausspielen, die wir aber entweder überhastet oder unkonzentriert vergaben. Ein Fehlpass in der eigenen Hälfte eröffnete Frauenaurach einen Konter, den der Stürmer eiskalt zum 1:0 verwandelte. Doch dies war an diesem Tag der einzige Schuss auf unser Tor.
In der zweiten Hälfte stellten wir die Mannschaft um, agierten mit weniger Verteidigern und damit mit einem verstärkten Mittelfeld. Dies Maßnahme zeigte Wirkung. Wir drängten Frauenaurach in die eigene Hälfte. Einziges Manko war, dass wir das Tor nicht trafen. Eine schöne Einzelaktion im Mittelfeld mit einem glücklichen Abschluss führte dann zum verdienten Ausgleich. Nun waren wir das dominante Team und erspielten und Chance um Chance. Doch wir konnten einfach das Tor nicht treffen. Ein Fernschuss auf der linken Seite flog am etwas überraschten Torhüter zum glücklichen 2:1 für ins Tor. Die Frauenauracher wollten nun unbedingt den Ausgleich erzielen und warfen alles nach vorne. Doch unsere gute Abwehrleistung hinderte sie daran gute Gelegenheiten herauszuspielen. Nach einem Ballgewinn im Mittelfeld und einem tollen Solo trafen wir mit einem fulminanten Schuss zum 3:1 Endstand.
Co-Trainer Jan nach dem Spiel: „ Heute haben wir glücklich gewonnen und können uns bei unserem überragenden Verteidiger Harald für den Sieg bedanken. Spielerisch war bei uns heute der Wurm drin, jedoch die Moral der Jungs hat mich beeindruckt. Vor Allem in der zweiten Hälfte hat man erkennen können, dass wir unbedingt gewinnen wollen.“

Im Pokal-Achtelfinale dürfen wir am Mittwochabend beim SV Tennenlohe antreten.


U8 zu Gast beim U9-MaDom-Cup in Ansbach.
26. Juni 2017 - Jan Berghold

Am Samstag war unsere U8 zum U9-Turnier in Ansbach eingeladen. In einer sehr starken Gruppe mit dem TuS Feuchtwangen, SpVgg Bayreuth, ESV Ansbach/Eyb, dem Gastgeber der SpVgg Ansbach und den beiden späteren Finalisten 1. FCN und 1.SC Feucht waren die Erwartungen der Trainer nicht sehr ambitioniert. Wir wollten uns ordentlich präsentieren, Erfahrung sammeln und wenn möglich nicht den letzten Platz belegen.
Auf einem bei den heißen Temperaturen viel zu großen Kunstrasenfeld taten sich unsere jungen Kicker von Beginn an schwer. Zu keiner Zeit des Turniers gelang es uns den Platz auszunutzen. Zu oft verzettelten wir uns in der Mitte des Spielfeldes.
Im ersten Spiel gegen den Gastgebern zeigten wir eine sehr gute Leistung und konnten einige Chancen herausspielen, jedoch keine Gelegenheit verwerten. Wir holten mit den 0:0 unseren ersten Punkt. Im zweiten Spiel war der ruhmreiche FCN unser Gegner. Leider verschuldeten wir die ersten beiden Gegentreffer durch unnötige Ballverluste aufgrund lethargischer und eigensinner Spielweise selbst. Der Treffer zum 0:3 Endstand wurde von Nürnberg super herausgespielt. Im dritten Spiel trafen wir auf die SpVgg Bayreuth. Hier zeigten wir unsere beste spielerische Leistung und hatten eine Großchance zum 1:0 Führungstreffer. Mustergültig bedient trat unser Stürmer völlig freistehend vor dem Torhüter über den Ball anstatt zur erlösenden Führung zu vollenden. Als sich beide Mannschaften schon mit dem 0:0 abgefunden schienen, sorgte jedoch ein absoluter Fauxpas unseres Torhüters für den glücklichen 1:0 Siegtreffer für Bayreuth. Im anschließenden Spiel trafen wir auf die U9 aus Feuchtwangen. Hier zeigte sich auf beiden Seiten bereits deutlich die Erschöpfung aufgrund der heißen Temperaturen. In einer flachen Partie ohne viele Höhepunkte trennten wir uns 0:0. Im vorletzten Gruppenspiel war unser Gegner der ESV Ansbach/Eyp. Gegen diesen körperlich starken Gegner mobilisierten wir noch einmal alle Kräfte, zeigten in der Defensive eine überzeugende Leistung und konnten auch offensiv einige Akzente setzen. Diese Begegnung endete verdient ebenfalls mit 0:0.
Im letzten Gruppenspiel standen wir vor einer unlösbaren Aufgaben. Gegen die überragende Mannschaft des 1.SC Feucht waren wir von Anfang an chancenlos. Die Feuchter zeigten ein absolut sehenswertes Kombinationsspiel gepaart mit läuferischer Überlegenheit und schnellen Einzelspielern. Bereits nach kurzer Zeit lagen wir mit 0:3 im Rückstand. Dann stabilisierte sich jedoch unser junges Team und wir kam zu einigen Chancen. Einen unserer Angriffe konnten wir zum zwischenzeitlichen 1:3 erfolgreich verwerten. Feucht konnte jedoch noch einmal eine Schippe draufpacken und gewann absolut verdient mit 4:1 gegen uns.
Mit drei erspielten Punkten waren wir für das Spiel um Platz 11 qualifiziert und hatten die Vorgabe der Trainer mit einer ordentlichen Gesamtleistung nicht den 14. und damit letzten Platz zu belegen erfüllt.
Im Platzierungsspiel gegen die Eintracht aus Bamberg konnten wir die Partie lange offen gestalten und einige Chancen herausspielen. Jedoch war keine dieser Chancen zwingend genug. Ein Stellungsfehler in unserer Abwehr nutzte Bamberg zum 1:0 Siegtreffer.
Damit belegten wir in einem hochklassigen Turnier (in der zweiten Gruppe war z.B. RB Leipzig und der TSV 1860 Rosenheim vertreten) den 12. Platz. Wir Trainer sind mit Gesamtleistung unserer Jungs zufrieden, auch wenn es momentan spielerisch nicht so läuft wie in der Saison. Wir verzetteln uns momentan in zu vielen Einzelaktionen mit folgenschweren Ballverlusten und lassen unser tolles Kombinationsspiel zu oft vermissen. Hier gilt es im Training wieder zu alter Stärke zurückzufinden. Aber nichtsdestotrotz haben sich unsere jungen Kicker jeder für den 12. Platz ein Eis von ihren Trainer verdient. Dies wird bei nächster Gelegenheit eingelöst – VERSPROCHEN!


F3 zieht souverän in die Hauptrunde des Kreispokals ein.
26. Juni 2017 - Jan Berghold

Am Freitag war die U8 aus Niederndorf zu Gast bei uns in Bruck. Die hochsommerlichen Temperaturen merkte man allen Spielern an. Es war ein Spiel ohne Tempo und wahrscheinlich wären alle Beteiligten lieber im Freibad gewesen.
Wir begannen die Partie sehr offensiv und konnten rasch mit etwas Glück schnell 3:0 in Führung gehen. Damit war die Moral der Niederndorfer gebrochen, der Gegner konnte kaum über die Mittellinie kombinieren und wir taten nur noch das Nötigste. Das Spiel verflachte zunehmend und gelegentliche Einzelaktionen sorgten für Gefahr vorm Tor. Wir gingen mit einer komfortablen 4:1 Führung in die Halbzeitpause.
Auch nach Wiederanpfiff dasselbe Bild. Wir zeigten zum Leidwesen der Trainer nur ganz selten unseren tollen Kombinationsfußball und versteiften uns zu sehr auf Einzelaktionen. Zwar erzielten wir noch sechs weitere Tore, jedoch resultierten die 3 weiteren Gegentreffer durch unnötige Ballverluste aus eigensinnige Einzelaktionen. Deshalb war das Trainerteam diesmal mit der Leistung nicht ganz so zufrieden. Jedoch freuen wir uns natürlich über das Erreichen der nächsten Runde.