Newsübersicht aller Jugendmannschaften


U15 holt ersten Heimsieg
7. Mai 2019 - Volker Händel

70 Minuten harte Arbeit waren angesagt. Nach dem Sieg in Würzburg wollte man schließlich gegen den Tabellenletzten
nachlegen. Mögeldorf war aber ein unangenehmer Gegner, der versuchte sich 70 Minuten hinten reinzustellen und auf Konter zu lauern. Dennoch, wie so oft in der Rückrunde musste ein Eckball her. Nach kurzem Abpraller war der Kapitän zur Stelle und schoss unten rechts ein. Wenig später war es ebenfalls Timi, der bei strömendem Regen über den Ball haute und somit das 1:1 nicht mehr verhindert werden konnte. Vor der Pause hatte aber der Gast noch 2 mal Glück, da Lars zweimal
freistehend vor dem Keeper vergab. Nach der Halbzeit gleiches Bild. Der FSV rannte an... In der 41. Minute nahm sich Leon Kecman den Ball und legte den Ball gekonnt aus 25 Metern ins rechte untere Eck. 7 Zeigerumdrehungen später war es wieder Leon Kecman der den Elfmeter rausholte und verwandelte. Den Schlusspunkt setzte nach einem gut gespielten Konter Lars Guggenberger, der einen schönen Flugball in den Lauf gut mitnimmt und unhaltbar einschob zum 4:1 Endstand.
Der FSV holt auf und macht Boden gut.
Bevor es am nächsten Wochenende zur Quelle geht, steht das Pokalspiel am Mittwoch bei der SG Nürnberg/Fürth an.


Die U 14 des FSV Erlangen Bruck entwickelt sich
6. Mai 2019 - Stefan Limbacher

In den letzten 3 Wochen zeigen sich erhebliche Verbesserungen der Entwicklung der einzelnen Spieler. Natürlich passieren immer noch leichte Fehler aber das allgemeine Auftreten der Mannschaft hat sich doch sehr zum Positiven gewandelt. Die Ergebnisse der letzten drei Partien zeigen diese Entwicklung sehr deutlich.

Am 16. Spieltag der U 15 BOL Saison trafen die Jungs vom FSV auf den BSC Woffenbach:

In einem Spiel mit vielen freien Räumen konnte keine der beiden Mannschaften einen großen Vorteil daraus ziehen. Die erste Halbzeit hatte der junge Jahrgang des FSV mehr Spielanteile und die besseren Torchancen. In der 2. Halbzeit war Woffenbach eher im Vorteil mit einigen Torchancen. Dies drückte auch das gerechte Endergebnis 0:0 aus.

Am 17. Spieltag der U 15 BOL Saison empfangen die Brucker Jungs den älteren Jahrgang der Spvgg Ansbach:

Das Verbandsspiel startete gar nicht so schlecht für die Jungs aus Erlangen. Es wurden einige gute Einschußmöglichkeiten herausgespielt. Nach etwa 20 Minuten nahm aber Ansbach das Heft in die Hand und spielte sehr dominant. Durch den stetigen Druck auf die Defensive der Brucker passierten einige ungewohnte Fehler, die auch zu den beiden Gegentoren führten. So stand es zur Halbzeit 0:2. In der Pause wurde die Mannschaft durch Umstellungen in der Formation so eingestellt, dass sie mutiger den Gegner schon in deren Hälfte attackieren sollten. Mit Hilfe von Einsatz, Mut und auch etwas Glück zeigte die U 14 des FSV Erlangen Bruck Moral und drehte die Partie. Nach dem Schlusspfiff stand es 3:2 und die Heimmannschaft. Diese lag sich völlig erschöpft aber absolut happy am Ende in den Armen. Gegen eine gut spielende Mannschaft aus Ansbach einen 0:2 Rückstand in einen Sieg noch umzubiegen, zeugt von Moral und einen super Mannschaftsgeist.

Der 18. Spieltag der BOL führte den FSV nach Wendelstein zu JFG:

In dieser Begegnung standen sich jeweils die beiden U 14 Mannschaften der jeweiligen Vereine gegenüber. Bei Dauerregen entwickelte sich ein merkwürdiges Spiel. Die Heimmannschaft versuchte in der ersten Halbzeit durch Ballbesitz und weite Bälle in die Spitze zum Erfolg zu kommen und die Jungs aus Erlangen versuchten ihrerseits mit schnellen Umschaltspiel zu kontern. Das schnelle Umschaltspiel sollte sich als die richtige Spielweise in der ersten Halbzeit erweisen. Der Halbzeitstand zeigte ein 0:3 für den FSV Erlangen Bruck an. Die Spieler wurden in der Halbzeitpause eindringlich darauf hingewiesen nicht in ihrer Spielweise nachzulassen und das Spiel nicht einfach runterzuspielen. Die JFG versuchte am Anfang der 2. Halbzeit mit viel Schwung das Ergebnis aus ihrer Sicht zu verbessern. Gerade in dieser Druckphase der JFG fiel durch ein Tor des Monats der 4. Treffer für den FSV. Ab diesen Zeitpunkt war eigentlich der Drops gelutscht. Durch einige Nachlässigkeiten kamen die Spieler aus Wendelstein aber noch zu zwei Treffern. Die Mannschaft aus Erlangen traf ebenfalls noch einmal zum Endstand von 5:2 für den FSV.

Fazit der letzten drei Spiele: Die Jungs wachsen immer mehr zusammen und es ist schön, wenn sie ihre guten Leistungen im Spiel aber auch im Training mit positiven Ergebnissen belohnen. Natürlich war in der einen oder anderen Situation das Spielglück auf der Seite des FSV, aber dieses Glück muss man sich erst einmal erarbeiten. Die Jungs entwickeln sich immer mehr zur einer gute Mannschaft, die erst am Anfang ihrer Möglichkeiten steht und es erfüllt einen schon etwas mit Stolz ein Teil dieses Gebilde zu sein.


U14_JFG_Wendelstein_1.JPG

Mannschaftskreis vor dem Spiel


Regenspiel unserer U9-1-Junioren
4. Mai 2019 - Jens Luber

 Bei regnerischen Wetter traf unsere U9-1-Junioren zuhause auf den FC Herzogenaurach. Es wurde wie erwartet ein enges Spiel. In Halbzeit eins zeigte unser Team teils sehr schöne Kombinationen. Leider konnten wir unsere leichte Überlegenheit nicht in Tore ummünzen. So stand es zur Pause 0:0. Im zweiten Durchgang haben wir uns noch besser auf den Gegner eingestellt und gingen völlig verdient mit 2:1 in Führung. Wenige Sekunden vor dem Ende haben wir leider einmal geschlafen und mussten noch den 2:2 Ausgleich hinnehmen. Die heutige Leistung zeigt, dass die Entwicklung weiter nach oben geht. Weiter so Jungs.

IMG-20190426-WA0003.jpg

Ein tolles Team.


Talenttag mit dem Kooperationspartner 1. FC Nürnberg beim FSV Bruck
4. Mai 2019 - Öffentlichkeitsarbeit

Mehr als 70 junge Fußballer aus dem Kleinfeldbereich und doppelt so viele Eltern folgten dem Aufruf zum Talenttag auf dem A-Platz des FSV Erlangen-Bruck.

In Kooperation zwischen den Partnervereinen 1. FC Nürnberg und FSV Erlangen-Bruck wurde bei optimalen äußeren Bedingungen ein Talenttag am 1. Mai zwischen 10 Uhr und 12.30 Uhr beim FSV Erlangen-Bruck an der Tennenloher Straße durchgeführt. Talentierte junge Fußballspieler sollen entdeckt werden und von qualifizierten Trainern in Teams integriert werden, die dem mittelfränkischen Fußballsport eine erfolgreiche Zukunft gewährleisten.

Die Vorstandschaft und die Fußballabteilungsleitung des FSV Erlangen-Bruck danken dem Partnerverein 1. FC Nürnberg für die Fortführung dieser schon viele Jahre lang währenden Tradition und danken vor allem den eigenen Vereinsmitgliedern, Trainern und Betreuern, die unter Leitung von Vito Manta und Thomas Roka eine hervorragende und keineswegs selbstverständliche Organisations- und Trainerarbeit geleistet haben.

        


2009er Jungs verlieren äußerst unglücklich in Baiersdorf
30. April 2019 - Jörg Stege

Vorab muss man festhalten, dass wir ganz sicher nicht dafür bekannt sind, die Leistung unseres Teams zu überschwänglichen zu bewerten. Heute können wir allerdings mit viel Freude feststellen, dass unsere Jungs in diesem Spiel  alles gegeben und eine super Mannschaftsleistung abgeliefert haben. Leider, und darauf kommt es im Fußball an, verließ aber wieder unser Gegner als Sieger den Platz.

Unser Team begann ausgezeichnet und spielte sehr konzentriert in den ersten Minuten. Die Baiersdorfer Jungs versuchten spielerisch zum Erfolg zu kommen. Somit entwickelte sich ein gutes E-Jugendspiel. Es wurden viele gute Pässe gespielt, woraus einige Chancen resultierten. In einigen Situationen scheiterten wir am guten Keeper, andere Male am Aluminium. Somit kam es wie so oft, ein Abwehrfehler führte zur 1:0 Halbzeitführung der Gastgeber. 

In der Pause gab es viel Lob und nur wenig zu bemängeln. 

Zu Beginn der zweiten Hälfte machte dann Baiersdorf einigen Druck und kam zur 2:0 Führung. Daraufhin zeigte unser Team die richtige Reaktion und legte nochmal deutlich zu. Angriff um Angriff rollte und wir kamen zu zwei super herausgespielten Treffern. In einem offenen Schlagabtausch ging es hoch und runter und es gab Gelegenheiten auf beiden Seiten. Durch eine abgefälschte Flanke, welche sich unglücklich ins Tor senkte ging Baiersdorf wieder in Führung. Unsere Jungs gaben bis zum Schluss alles und gingen kämpferisch wie spielerisch ans Limit, aber wir hatten kein Glück. Am Ende stand dann leider doch wieder eine knappe Niederlage. 

Fazit: Ein super Spiel unserer Jungs endete mit dem bekannten Ergebnis. Wir brachten einen guten Gegner an den Rand einer Niederlage und der gegnerische Trainer sprach von einem äußerst glücklichen Ergebnis. 

Da die Ergebnisse bei uns, wie oft verkündet, an zweiter Stelle stehen, war das heute eine sehr erfreuliche Vorstellung unserer Jungs. Weiter so!

IMG-20190430-WA0005.jpg

Ihr könnt stolz sein auf die gezeigte Leistung!