Newsübersicht aller Jugendmannschaften


U15 punktet in Würzburg dreifach!
30. April 2019 - Volker Händel

Am Sonntag waren wir zu Gast beim WÜrzburger FV. Gespielt wurde am Kunstrasenplatz bei Nieselregen.
Stets motiviert begann man zu agieren, da mit einem Sieg im Pokal gegen die Quelle die Pechsträhne endete.
In Halbzeit 1 boten wir eine sehr gute Spielanlage mit einigen sehr schönen Spielzügen nach vorne. Nach einer Ecke in der 16. Spielminute dann aber endlich das 1:0. Chancen für das 2:0 und 3:0 waren wieder möglich.
Auch hinten hatten wir diesmal das Glück, dass das Spielgerät nur am Pfosten landete.
In der 2. Halbzeit hatten wir ein bisschen den Faden verloren. Es war ein zerfahrenes Spiel mit vielen kleineren Fouls. Allerdings gute Chancen auf beiden Seiten. In der 66. Minute dann das verdiente 2:0 durch einen Distanzschuss von Niko ins untere linke Eck. Kurz vor Ende der Partie erzielte Würzburg noch den Ehrentreffer.
Nach dem Sieg darf die Mannschaft an die Nichtabstiegsplätze ranschnuppern. Nächste Woche kommt der Tabellenletzte aus Mögeldorf, Anstoss Samstag um 11:00 Uhr an der Tennenloher Strasse. Wir freuen uns auf viele Zuschauer, um den nächsten Sieg einfahren zu können.


5 gegen 5 Turnier bei der SpVgg Greuther Fürth
28. April 2019 - Jörg Stege

Am Samstag folgten wir der Einladung der SpVgg Greuther Fürth zum vom BFV organisierten 5 gegen 5 Turnier auf dem Fürther Kunstrasen.

Die neue Spielform "Fußball 5" war eine willkommene Abwechslung zu den normalen Turnieren. Es wird dabei auf mehreren Feldern gespielt und die Gewinnermannschaft steigt immer ein Feld auf. Dadurch wird gewährleistet, dass die spielstärkeren Teams vorrangig gegeneinander spielen und somit auch gefordert werden. Jeder Feldspieler muss einmal ins Tor, wodurch einige unserer Kids auch zu ihrer ersten Keepererfahrung kamen. Alle drei Minuten gab ein Signal den Trainern die Wechsel vor, somit erhielten alle Jungs die gleiche Spielzeit.

Unsere Jungs verkauften sich gut und verloren letztendlich nur zwei Spiele gegen die beiden Fürther Gastgeberteams. Insgesamt war das Turnier top organisiert und hat den Kindern sehr viel Spaß gemacht.

Fazit: Die neue Turnierform hat viel Spaß bereitet und wir werden sicherlich noch einmal teilnehmen. Unsere Leistung konnte sich sehen lassen und wir gehen motiviert in unsere nächsten Aufgaben. Am Dienstag, 30.04., erwartet uns der Baiersdorfer SV zum Punktspiel und am Mittwoch, 01.05., starten wir beim Leistungsvergleich der SpVgg Greuther Fürth, welchen der ATSV Erlangen ausrichtet.


BFV_SpVgg_Greuther_Fuerth.jpg


Neues Spiel, gleiches Resultat
13. April 2019 - Jörg Stege

Auch im Heimspiel gegen Etzelskirchen konnten unsere Jungs nicht die ersten Punkte der E1 Meisterrunde verbuchen. 

Von Beginn an versuchte das Team die Vorgaben der Trainer,  wie z. B. schnelles Passspiel und hohe Laufbereitschaft umzusetzen. Das sah auch anfangs ganz ordentlich aus, es fehlte aber schon da der letzte Funke im Zweikampfverhalten. Mit zunehmender Spieldauer konnten die Gäste ihre körperlichen Vorzüge immer besser zur Geltung bringen, allerdings spielten sie auch nicht mehr Chancen heraus als wir. Der große Unterschied lag dann allerdings in der gezeigten Konsequenz in Verteidigung und Abschluss. Während wir zögerlich verteidigten, klärte Etzelskirchen resolut. Am Ende von Halbzeit eins stand es 0:3. 

Die durchaus guten spielerischen Ansätze wurden in der Pause gelobt und ein wenig mehr Galligkeit gefordert. Außerdem wurden auch die Positionen durchgemischt.

Zu Beginn der zweiten Hälfte änderte sich aber erstmal wenig. Wir spielten ganz gefällig, aber weiterhin ohne Durchschlagskraft. Erst als es dann Mitte der Halbzeit schon 0:5 stand, ging nochmal ein Ruck durch das Team. Wir erspielten einige Torchancen und konnten wenigstens eine davon zum hochverdienten Ehrentreffer nutzen. Am Ende stand ein verdienter 1:7 Erfolg der Etzelskirchener, welcher jedoch um einige Tore zu hoch ausgefallen ist.

Fazit: Man kann unserem Team nicht vorwerfen, es würde nicht alles versuchen. Die Jungs müssen sich möglichst schnell an die körperbetonte Spielweise der Gegner gewöhnen und schon bald werden sich die Erfolge einstellen. 

Also Männer, Kopf hoch und weiter geht's!

 

 


Erfolgreiche Rückrunde der U19-Junioren
11. April 2019 - Marco Gath

Nachdem wir zum Rückrundenstart fußballerisch überzeugten und vier aufeinander folgende Spiele gegen FC Sand (4:2), TSV Buch (1:0), SK Lauf (3:0) und Spvgg Bayreuth (4:1) für uns entscheiden konnten, fanden wir uns plötzlich auf dem 3. Tabellenplatz wieder. Aufgrund starker Leistungen wurden nun vier unserer Spieler (Luca Ortner, Yacine Kemenni, Alexander Schenker, Adem Daoud) in den Trainings- und Spielbetrieb der 1. Mannschaft befördert, sodass wir ab diesem Zeitpunkt im Regelfall ersatzgeschwächt antreten mussten und somit leider dreimal in Folge gegen Quelle Fürth (0:2), TSV Großbardorf (1:2) und Baiersdorfer SV (1:4) verloren. Zuletzt konnten wir unser Pokal-Viertelfinale gegen SC Schwabach (7:1) erfolgreich gestalten und uns für das Halbfinale im mittelfränkischen Pokalwettbewerb qualifizieren. Wir werden in den kommenden Wochen weiterhin 100% investieren, um uns diese Trophäe zu sichern.


U 14 des FSV Erlangen Bruck im Soll
8. April 2019 - Stefan Limbacher

die Rückrunde der C-Jugend Bezirksoberliga ist jetzt schon 4 Spieltage alt und der junge Jahrgang des FSV Erlangen Bruck ist punktemäßig im Soll. Natürlich hat es auch Spiele wie gegen den TSV Altenberg und dem SK Lauf gegeben in dem absolut mehr drin war als ein bzw. kein Punkt. Trotzdem muss man mit dem momentanen fußballerischen Stand der U 14 zufrieden sein.

1. Rückrundenspiel beim TSV Altenberg

Es war wieder das gewohnte Spiel. Die brucker Jungs machten das Spiel, ließen gute Einschußmöglichkeiten liegen und bekamen durch Konter der Gegner die drei Gegentore. So entstand der zwischenzeitliche Ergebnisstand in der 2. Halbzeit. Doch die Mannschaft zeigte Moral und glich noch zum verdienten 3:3 aus. Mit etwas mehr Kompetenz des Unparteiischen wäre ein Sieg absolut möglich gewesen.

2. Rückrundenspiel Derby gegen den ATSV Erlangen

Die Favoritenrolle lag ganz klar beim Gast vom ATSV. Es entwickelte sich ein rassiges Derby mit viel Einsatz und Leidenschaft. Nach der Vorgeschichte vor dieser Saison war klar, dass etwas Feuer in der Begegnung war. Die brucker Mannschaft versuchte alles um dieses Spiel nicht zu verlieren, musste aber leider etwas Lehrgeld bezahlen. Durch negative Kleinigkeiten bei der Entscheidungfindung im eigenen Spiel wurde das Spiel mit 0:2 verloren. Die Mannschaft vom FSV hat gut dagegengehalten und machte wieder einen Schritt nach vorne.

3. Rückrundenspiel beim SK Lauf

Dieses Spiel hat eindeutig der Schiedsrichter entschieden. Die ersten 20 Minuten spielte die U 14 des FSV Erlangen Bruck einen besseren Fußball und hatte einige gute Einschußmöglichkeiten. Nachdem ein brucker Spieler unfair ohne Ball von seinem Gegenspieler gestoppt wurde, beleidigte der Brucker den Spieler aus Lauf. Diese Beleidigung ahndete der Unparteiische mit einer roten Karte. In unterzahl und mit vielen zweifelhaften Regelentscheidungen war für die körperlich unterlegene Mannschaft aus Erlangen keine Möglichkeit mehr aus Lauf Punkte zu entführen. Dieses Spiel ging mit 5:0 leider verloren. Die Jungs mußten die Erfahrung machen, dass zweifelhafte Entscheidungen auch ein Spiel entscheiden können.

4. Rückrundenspiel Derby gegen den TV 48 Erlangen

Nachdem das letzte Spiel hoch verloren wurde, waren die Jungs vom FSV absolut motiviert diesen Fauxpas wieder gut zu machen. Durch eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung, siegte die Mannschaft vom FSV absolut verdient mit 6:0. Für die Jungs war es mal wichtig ein Verbandsspiel zu haben, dass mit einem beruhigenden Vorsprung und mit Spielfreude ablief.

Die Mannschaft befindet sich auf einen guten Weg und wird sich von Spiel zu Spiel weiter verbessern.